Unsere Themenseiten

:

Per Mausklick Griff ins Bibliotheksregal

Danuta Laufer lädt ein, das neue Angebot der sogenannten "Onleihe Uckermark" ab 26. Februar zu testen.
Danuta Laufer lädt ein, das neue Angebot der sogenannten "Onleihe Uckermark" ab 26. Februar zu testen.
Sigrid Werner

Vier große Stadtbibliotheken in der Uckermark gehen mit der Zeit. Sie starten jetzt ihren digitalen Medienverbund "Onleihe Uckermark". Der Test für Ausleihe von Büchern, Zeitschriften, Hörbüchern, Musik und Videos über das Internet läuft bereits.

Am 26. Februar soll es so weit sein. Ab diesem Tag können die Nutzer der Stadtbibliotheken Prenzlau, Schwedt, Templin und Angermünde einen neuen Service nutzen. Dann können sie auch übers Internet elektronische Medien ausleihen: Bücher, Hörbücher, Musik, Videos, Zeitungen und Zeitschriften. Möglich macht das die "Onleihe Uckermark" des eMedien-Verbundes Uckermark, den die Stadtbibliotheken seit fast zwei Jahren vorbereiteten. Im Startbestand der "Onleihe Uckermark" sollen sich etwa 2000 verschiedene Titel befinden. Der offizielle Start des eMedien-Verbundes Uckermark findet am 26. Februar um 10 Uhr im Dominikanerkloster Prenzlau  statt.

"Für die sogenannte Onleihe braucht man nur einen Internetanschluss und entweder PC, Laptop, Tablet, E-Reader, mp3-Player oder Smartphone. Und natürlich einen gültigen Bibliotheksausweis, sprich der Nutzer  sollte seine Bibliotheksgebühr entrichtet haben", klärte Templins Bibliothekarin Silke Behrens auf.