ZUKUNFTSPLÄNE

Pferdedoktor plant ein Reha-Zentrum

Stillstand gibt es bei Dr. Kay Hawemann nicht. Schritt für Schritt erfüllt sich der Veterinär seinen Traum von einem Areal für Pferde im Boitzenburger Land.
Ines Markgraf Ines Markgraf
Kay Hawemann wird von seiner Mutter Marianne bei seinem Traum von einem Reha-Zentrum für Pferde tatkräftig unterstützt.
Kay Hawemann wird von seiner Mutter Marianne bei seinem Traum von einem Reha-Zentrum für Pferde tatkräftig unterstützt. Ines Markgraf
Haßleben.

Dr. Kay Hawemann ist Tierarzt mit Leidenschaft. Als selbstständiger Veterinär leitet er seit 2004 die radiologische Abteilung auf dem Gestüt Lewitz in Neustadt-Glewe beim ehemaligen Europameister Paul Schockemöhle. Nun plant der 45-Jährige, der seit sieben Jahren eine ländliche Tierarztpraxis in Haßleben (Boitzenburger Land) betreibt, den Bau eines Reha-Zentrums für Pferde.

Der erste Schritt ist bereits mit dem Kauf eines Nachbargrundstücks und dem Bau einer Scheune inklusive Patientenboxen und einem Operationsraum geschafft. In den nächsten Jahren könnten – wenn der Bedarf vorhanden ist – auf dem Hof Immenheim ein Reha-Zentrum, ein Reitplatz und eine Reithalle sowie für Unterbringungsmöglichkeiten der Patientenbesitzer entstehen.

Im Herbst möchte Dr. Kay Hawemann eine Weiterbildung an der International Academy of Veterinary Chiropractic absolvieren. Die Fortbildung erfolgt in Deutschland, teilweise auch in England. „Nach dem erfolgreichen Abschluss kann ich dann bei meinen Patienten auch tierchiropraktische Behandlungstechniken anwenden“, erklärte er.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Haßleben

zur Homepage