FREIWILLIGE FEUERWEHR TEMPLIN

Reporter des Uckermark Kurier in Wehrleitung berufen

Die Templiner Stadtwehr hat eine neue Spitze. Der bisherige Leiter möchte beruflich in eine andere Gemeinde wechseln. Das hat Folgen.
Sigrid Werner Sigrid Werner
Horst Skoupy (links) wurde von Bürgermeister Detlef Tabbert (Die Linke) als neues Mitglied der Leitung der Templiner Stadtwehr eingesetzt.
Horst Skoupy (links) wurde von Bürgermeister Detlef Tabbert (Die Linke) als neues Mitglied der Leitung der Templiner Stadtwehr eingesetzt. Sigrid Werner
Norbert Tuband (links) ist ab 1. Januar 2019 Wehrleiter in Templin.
Norbert Tuband (links) ist ab 1. Januar 2019 Wehrleiter in Templin. Sigrid Werner
Templin.

Die freiwillige Feuerwehr in Templin hat eine neue Wehrführung. Nach dem Rücktritt von Stadtwehrführer Christian Gand zum Jahresende ist der Storkower Norbert Tuband auf der Stadtverordnetenversammlung am Mittwochabend in Templin zum neuen Templiner Wehrleiter bestellt worden.

Neuer stellvertretender Stadtwehrführer

Als neues Mitglied rückte Horst Skoupy in die Wehrleitung mit auf, der am Mittwochabend bei Templiner Stadtverordnetenversammlung seinen Eid ablegte. Norbert Tuband arbeitet hauptamtlich im Rettungsdienst und war bereits Mitglied der Wehrleitung. Horst Skoupy, hauptberuflich Reporter des Uckermark Kurier, ist langjähriges Mitglied der freiwilligen Feuerwehr, hat die Ausbildungen als Gruppen- und Zugführer absolviert und schon zahlreiche Einsätze geleitet. Horst Skoupy übt nun gemeinsam mit Stefan Hennig das Ehrenamt als stellvertretender Stadtwehrführer aus.

Wechsel ins Boitzenburger Land

Der bisherige Stadtwehrführer Christian Gand hat sich beruflich neu orientiert und will in die Gemeindeverwaltung im Boitzenburger Land wechseln. Der Warther ist in seinem Heimatort ebenfalls in der Feuerwehr aktiv.

 

zur Homepage