Unsere Themenseiten

Funkloch in Lychen

:

Störungen beim Handyempfang im o2-Netz

Funklöcher sind in der ländlichen Region nicht selten.
Funklöcher sind in der ländlichen Region nicht selten.
Inga Kjer

Ein Lychener hatte sich beschwert, plötzlich nicht mehr mobil telefonieren zu können. Der Uckermark Kurier ist der Sache nachgegangen.

Im uckermärkischen Lychen kann es derzeit zu Einschränkungen bei der mobilen Telefonie und Datennutzung kommen, das hat Florian Streicher, Sprecher der Telefónica Germany GmbH & Co KG bestätigt. Das Unternehmen betreibt das mobile o2-Netz. „Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen“, reagierte Fleischer auf eine Leserbeschwerde.

Zusammenführung von zwei Netzen

Nach Auskunft von Telefónica findet aktuell bundesweit in sehr vielen Regionen die technische Zusammenführung der beiden ehemals technisch getrennten Netze von o2 und E-Plus statt. Dabei lassen sich Veränderungen und Anpassungen in der Mobilfunkabdeckung vor Ort aufgrund von Optimierungen an den Antennenausrichtungen nicht gänzlich vermeiden.

100 LTE-Aufrüstungen pro Woche

Grundsätzlich treibe Telefónica Deutschland den bundesweiten Netzausbau auch in der Uckermark mit leistungsfähigerer Technik voran. Telefónica Deutschland nehme aktuell deutschlandweit deutlich mehr als 100 LTE-Aufrüstungen pro Woche vor. Durch diesen umfassenden Netzausbau können noch mehr Kunden an immer mehr Orten mit Highspeed im Internet surfen.