AKTUALISIERUNG GEPLANT

Templin will Ordnung in Schilderwald bringen

Touristen sollen schnell den Weg zu Ausflugszielen finden. Das funktioniert aus Sicht der Stadtverwaltung noch nicht wie gewünscht.
Michaela Kumkar Michaela Kumkar
Diese grün-/braun gehaltenen Hinweisschilder sollen unter anderem auf touristische Ziele in Templin hinweisen.
Diese grün-/braun gehaltenen Hinweisschilder sollen unter anderem auf touristische Ziele in Templin hinweisen. Konstantin Kraft
Schilderchaos Templin
Schilderchaos Templin Konstantin Kraft
Templin.

Ortsunkundige Gäste, die in Templin mit dem Auto unterwegs sind, sollen durch Hinweisschilder schnell den Weg zu touristischen Angeboten und wichtigen Institutionen finden. Das funktioniert aus Sicht der Stadtverwaltung allerdings noch nicht so wie gewünscht. Um Ordnung in den Schilderwald zu bringen, hat die Verwaltung den Stadtverordneten jetzt einen neuen Beschlussvorschlag unterbreitet. Sie will die Ziele, die auf den Schildern stehen, reduzieren. Außerdem sollen Übernachtungsbetriebe mit einer Kapazität ab 15 Betten in das Leitsystem aufgenommen werden, so Frank Jenek, Mitarbeiter der städtischen Bauverwaltung.

Grünes Licht von den Stadtverordneten nötig

Die Stadt plant, das touristische Informations- und Leitsystem im nächsten Jahr zu aktualisieren. Dafür ist grünes Licht von den Stadtverordneten nötig. Denn das Aufstellen von Werbeanlagen wird in Templin durch mehrere Satzungen geregelt. Jede Abweichung davon muss beschlossen werden. In der jüngsten Stadtverordnetenversammlung haben die Kommunalpolitiker der Aktualisierung der Hinweisschilder zugestimmt. Allerdings wollten sie sich nicht auf die 17 Ziele festlegen, die die Stadtverwaltung vorgelegt hatte.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage