Eröffnung
Templin wird zum Märchenwald

Angela Eckmann (links) und Liesa Langfellner haben die Weihnachtshütte des Ahorn Seehotels Templin dekoriert.
Angela Eckmann (links) und Liesa Langfellner haben die Weihnachtshütte des Ahorn Seehotels Templin dekoriert.
Michaela Kumkar/

Der Weihnachtsmarkt rund ums Historische Rathaus soll Angebote für die ganze Familie bereithalten, so die städtische Marketinggesellschaft.

Die Weihnachtshütten stehen und sind dekoriert, Schausteller Holger Heinerici hat seine Fahrgeschäfte in Position gebracht, der Baum ist geschmückt: Es kann losgehen mit dem weihnachtlichen Familienspaß rund um das Historische Rathaus in der Kurstadt. Der Weihnachtsmarkt unter dem Motto „Templiner Weihnacht mit Märchenwald & Weihnachtsrummel“ wird am Freitag, dem 14. Dezember, um 17.30 Uhr offiziell eröffnet.

Geöffnet bis kurz vor Heiligabend

Bis zum 23. Dezember haben Einheimische und Gäste der Stadt Gelegenheit, sich auf das schönste Fest im Jahr einzustimmen. An den Wochenenden von 10 bis 22 Uhr, in der Woche von 14 bis 20 Uhr, so Sylvia Helbing, Mitarbeiterin der Tourismus Marketing Templin GmbH (TMT). Die städtische Gesellschaft organisiert den Weihnachtsmarkt.

Größere Veranstaltungen an Wochenenden geplant

Jeden Tag werde es ein Bühnenprogramm geben, größere Veranstaltungen an den Wochenenden, zur Eröffnung und zum Abschluss des Weihnachtsmarktes, erklärte Sylvia Helbing. Zu den Programmofferten gehöre immer eine Familienaktion. Für mehr Flair sorgen soll auch der begehbare Märchenwald, der auf dem Marktplatz 20 mal 15 Meter groß aufgebaut wird. Er besteht aus 100 echten Bäumen. Die passende Kulisse für zwölf Bildtafeln, die verschiedene Märchenfiguren zeigen.