:

Templinern bleibt Kiosk erhalten

TMT-Geschäftsführer Ernst Volkhardt hat eine gute Nachricht: Der altehrwürdige Zeitungskiosk am Markt wird nach einer Schönheitskur bald neu eröffnet.
TMT-Geschäftsführer Ernst Volkhardt hat eine gute Nachricht: Der altehrwürdige Zeitungskiosk am Markt wird nach einer Schönheitskur bald neu eröffnet.
Uwe Werner

Jahrzehntelang gehörte der Zeitungskiosk am Markt zum Stadtbild. Plötzlich war er geschlossen. Es stellte sich die Frage, wie es weitergeht.

Was einem fehlt, wird Menschen oft erst bewusst, wenn sie es nicht mehr haben. So wie im Fall des Kiosks auf dem Templiner Markt, der plötzlich geschlossen war. Die Mitarbeiter der Stadtinformation im benachbarten Historischen Rathaus konnten vor Nachfragen kaum retten – nach dem Grund der Schließung, aber auch nach seiner Zukunft. Kein Wunder, stand doch der Kiosk schon zu DDR-Zeiten auf dem Marktplatz.

Dort wird er auch weiter bleiben. Die kommunale Tourismus Marketing Templin GmbH (TMT) hat ihn gekauft. Der ehemalige Inhaber habe sein Geschäft aus persönlichen Gründen aufgegeben, informierte Ernst Volkhardt, Geschäftsführer der TMT. Nach einem Umbau soll er als Heimatkiosk wieder eröffnet werden. Es werde dort weiterhin Presserzeugnisse wie Tageszeitungen und Illustrierte geben. Doch das Angebot soll um regionale Produkte und Souvenirs erweitert werden, so Volkhardt. Er rechnet damit, dass Mitte September alles fertig ist.