Unsere Themenseiten

:

Tschetschenen greifen Zeugen an

Grafik

Drei Männer, die sich merkwürdig an Geschäften in Templin aufhielten, weckten den Verdacht einer Straftat. Doch es kam noch schlimmer.

Es begann ganz harmlos: Zeugen beobachteten drei Männer im Bereich vom Templiner Vorstadtbahnhof, die sich ihrer Meinung nach merkwürdig an den Geschäften aufhielten. Die wiederum bemerkten, dass sie beobachtet wurden und verfolgten die Zeugen.

Dann eskalierte die Situation: Die Männer wurden handgreiflich, schlugen und traten die Zeugen. Die flüchteten und konnten sich in Sicherheit bringen.

Tatverdächtige wollten ihre Identität nicht preisgeben

Die alarmierten Polizeibeamten fahndeten nach den drei Tatverdächtigen und trafen sie wenig später im nahen Umfeld an. Es handelte sich um tschetschenische Bürger. Probleme gab es bei der Feststellung der Identität, wie Dienstgruppenleiter Ralf Urland mitteilte. Zwei der Täter versuchten die Polizeibeamten anzugreifen und leisteten Widerstand. Beide wurden im Polizeigewahrsam untergebracht.