:

Wann wird der Gehweg gebaut?

Bereits im vorigen Winter wurden Linden an der Dorfstraße gefällt, um Platz zu machen für anstehende Arbeiten an Gehweg und Straße. Der Gehweg fehlt immer noch.
Bereits im vorigen Winter wurden Linden an der Dorfstraße gefällt, um Platz zu machen für anstehende Arbeiten an Gehweg und Straße. Der Gehweg fehlt immer noch.
Birgit Bruck

An den Finanzen will die Stadt den Bürgersteig in Hammelspring nicht scheitern lassen. Doch das Land hat ein Wort mitzureden.

Matthias Scheider aus Hammelspring mag den Versprechungen aus der Stadtverwaltung kaum noch glauben. Der Gehweg für die Schulkinder in Hammelspring sollte längst gebaut sein. Passiert sei nichts. Lediglich ein paar Bäume wurden weggenommen. Im Oberdorf ginge es ja gerade noch an, da halten Gehwegplatten, wenn auch zum Teil defekt zumindest einen schmalen Steig halbwegs trocken.

Wird der Weg gebaut oder nicht?

Doch ab Höhe Sportplatzweg sei er völlig kaputt. Ab der Bäckerei gebe es gar nicht erst einen. Die Kinder, die aus dem Unterdorf zur Bushaltestelle laufen müssen, stapfen im Dunkeln auf nicht befestigten Trampelpfaden durchs Dorf. Ganz zu schweigen von Senioren, die nicht mehr so mobil seien. „Dabei hatte man uns versprochen, den Gehweg wenigstens provisorisch aufzuschottern“, erinnerte er an Versprechen bei Vor-Ort-Begehungen. Jetzt habe er es läuten hören, dass der Gehwegbau vielleicht auch 2014 nicht realisiert werden könne. Was sei da dran?

Das sagt der Bürgermeister

Der Uckermark Kurier reichte die Frage in der Stadtverordnetenversammlung an den Bürgermeister weiter. Detlef Tabbert versicherte, dass der Anteil der Stadt an den Baumaßnahmen in den Haushalt 2014 eingestellt worden sei. Die Stadt gehe davon aus, dass 2014 auch gebaut werde. „Aber wir sind nicht der Bauherr, sondern der Landesbetrieb Straßenwesen“, so Detlef Tabbert. 2013 sei die Baumaßnahme „aufgrund schlechter Vorarbeiten“ verschoben worden. Er werde die Sorge der Hammelspringer zum Anlass nehmen, den Landesbetrieb noch einmal anzuschreiben und schriftlich eine Antwort zu dem voraussichtlichen Baubeginn einzufordern.