FLÜCHTLINGE UND INTEGRATION

ZDF-Morgenmagazin sendet live aus Templin

Zwei Tage ist das ZDF-Morgenmagazin „Moma” in Templin. Die Reporter wollen mit Bürgern über Asylpolitik vor Ort ins Gespräch kommen und am Freitag live vom Marktplatz senden.
Sigrid Werner Sigrid Werner
Auf dem Templiner Markt vor dem Historischen Rathaus will das ZDF am Freitagmorgen drehen.
Auf dem Templiner Markt vor dem Historischen Rathaus will das ZDF am Freitagmorgen drehen. Sigrid Werner
Templin.

Die Reporter des ZDF-Morgenmagazin „Moma” senden am kommenden Freitag live aus Templin. Nach Angaben des Fernsehsenders berichteten sie am 3. August ab 5.30 Uhr bis 9 Uhr alle halbe Stunde vom Marktplatz.

Ministerpräsident wird erwartet

Da Morgenmagazin hatte in den vergangenen Jahren regelmäßig aus der Stadt über den Umgang mit Flüchtlingen und deren Integration berichtet. Es soll auch diesmal das bestimmende Thema sein. Moderator Andreas Wunn will auf dem Templiner Marktplatz engagierte Einwohner genauso treffen wie Asylbewerber und Politiker. Auch Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) werde erwartet, hieß es.

Bürgerforum am Vorabend

Bereits am Donnerstag, lädt das ZDF zu einem Bürgerdialog ins Multikulturelle Centrum Templin ein. Von 18.30 bis 19.30 Uhr stellen sich ZDF-Chefredakteur Peter Frey, Andreas Wunn, Moderator und Leiter der ZDF-Redaktion Moma/Mima, Bettina Warken, ZDF-Landesstudioleiterin Brandenburg, sowie die Moma-Reporterinnen Aud Krubert und Lan-Na Grosse den Fragen der Bürger.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage