A20-Loch

Die Autobahn A 20 bei Tribsees ist im Moor versunken. Der Stau um das A-20-Loch betrifft jeden Tag Tausende, Umleitungen ärgern Pendler und Anwohner. Hier gibt's alle Neuigkeiten.

Die Großbaustelle rund um das A20-Loch bleibt ein Nadelöhr.
vom 30.05.2019
Auch auf dem Luftbild von Google Maps ist deutlich zu sehen, dass ein Teil der Richtungsfahrbahn Stettin (unten) im Bereich Speckmoor schon einmal ausgebessert wurde. Genau dieser Bereich ist jetzt erneut abgesackt.
vom 14.05.2019
Mit den Planungen für die neue Brücke am ehemaligen A20-Loch ist nicht mehr das bisherige Unternehmen betraut.
vom 09.05.2019
Auf der Überholspur ist die leichte Senke in der Fahrbahn zu erkennen. Auch die Leitplanke hat sich bereits leicht gesenkt.
vom 05.05.2019
Auf der Überholspur ist die leichte Senke in der Fahrbahn zu erkennen. Auch die Leitplanke hat sich bereits leicht gesenkt.
vom 03.05.2019
So wie im Oktober 2017 bei Tribsees könnte es im schlimmsten Fall demnächst auch an zwei anderen Stellen an der A20 aussehen.
vom 02.05.2019
Erst im Dezember war die Brücke freigegeben worden.
vom 02.05.2019
Die Arbeiten auf der einen Seite der Frauenstraße sind so gut wie fertig. Nun wird auch auf der anderen Seite noch Beton in den Untergrund gepumpt.
vom 24.04.2019
Im vergangenen Jahr sorgte das gesperrte Teilstück der Ostseeautobahn A20 bei Tribsees für Stau. Auch in diesem Jahr müssen Autofahrer baustellenbedingt mehr Zeit einplanen.
vom 06.04.2019
Das im Herbst 2017 im Moor verschwundene Teilstück der A20 zwischen Anschlussstellen Tribsees und Bad Sülze bleibt ein Ärgernis für die Autofahrer.
vom 13.02.2019
Mehr als 1000 Meter Kupferkabel sind an der A20 gestohlen worden. Seitdem funktionieren die Blitzer auf der Behelfsbrücke nicht mehr.
vom 23.01.2019

Seiten