A20-Loch

Die Autobahn A 20 bei Tribsees ist im Moor versunken. Der Stau um das A-20-Loch betrifft jeden Tag Tausende, Umleitungen ärgern Pendler und Anwohner. Hier gibt's alle Neuigkeiten.

Tausende der Pfeiler auf dem rechten Bild sollten die Pannen-Brücke halten - bis die Konstruktion 2017 einbrach.
vom 19.08.2019
Am Montagmittag sollen die Arbeiten am ersten Bauabschnitt der abgesackten A20 bei Tribsees beginnen.
vom 18.08.2019
Der Instandsetzung der A20 bei Tribsees steht nun formell nichts mehr im Wege.
vom 07.08.2019
Die A20 bei Tribsees wird erneut gesperrt.
vom 31.07.2019
Die A20 wurde gesperrt.
vom 29.07.2019
Stau in alle Richtungen. Der ADAC sagt das staureichste Wochenende des Jahres voraus. Foto: Julian Stratenschulte

Schlimmstes Ferienwochenende

ADAC warnt vor Stau-Chaos auf Ostsee-Routen

vom 26.07.2019
Die A20 bei Tribsees wird erneut gesperrt.
vom 24.07.2019
Im Herbst 2017 war die A20 auf einem Teilstück bei Tribsees aus bisher ungeklärter Ursache im Moor versunken.
vom 24.06.2019
Die Großbaustelle rund um das A20-Loch bleibt ein Nadelöhr.
vom 30.05.2019
Auch auf dem Luftbild von Google Maps ist deutlich zu sehen, dass ein Teil der Richtungsfahrbahn Stettin (unten) im Bereich Speckmoor schon einmal ausgebessert wurde. Genau dieser Bereich ist jetzt erneut abgesackt.
vom 14.05.2019
Mit den Planungen für die neue Brücke am ehemaligen A20-Loch ist nicht mehr das bisherige Unternehmen betraut.
vom 09.05.2019

Seiten