Caspar David Friedrich

Das 1199 von Mönchen gegründete Kloster Eldena wurde bis zum Anfang des 15. Jahrhunderts ausgebaut und im Dreißigjährigen Krieg stark beschädigt. Die Klosterruine ist Ausgangspunkt der Rad-Route der Norddeutschen Romantik.
vom 18.04.2018
Mitten auf dem historischen Marktplatz stand ein historisches Ketten-Karussell. Wie man sieht, brachte das jede Menge Spaß.
vom 31.08.2014
             Die Eheleute Menger aus Ulm freuten sich über das reichhaltige Angebot in der Kreisstadt.
vom 31.08.2014
Kreativität war vor dem Pommerschen Landesmuseum gefragt:  Die Kinder spielten, malten und bastelten.
vom 31.08.2014
Natürlich durfte bei dem Fest die Familie Friedrich nicht fehlen. Schließlich wohnte sie einst direkt am Greifswalder Marktplatz.
vom 31.08.2014
Zur ersten Präsentation, die Kuratorin Birte Frenssen übernahm, wurden die wertvollen Papiere natürlich in Glasvitrinen gelegt. Sie werden künftig auch nicht in der Dauerausstellung zu sehen sein, sondern nur zu besonderen Anlässen gezeigt.

Handschriften des Künstlers aufgetaucht

Museum zeigt Caspar David Friedrichs Briefe

vom 18.03.2014
Birte Frenssen dankte Dr. Sebastian Giesen für die Unterstützung durch die Hermann Reemtsma Stiftung, durch deren Hilfe es schließlich möglich war, die Briefe anzukaufen.

Handschriften des Künstlers aufgetaucht

Museum zeigt Caspar David Friedrichs Briefe

vom 18.03.2014
Dr. Sebastian Giesen, Geschäftsführer der Hermann Reemtsma Stiftung, Birte Frenssen, stellvertretende Direktorin des Pommerschen Landesmuseums, und Dr. Stephanie Tasch von der Kulturstiftung der Länder, präsentieren drei der Originalbriefe.

Handschriften des Künstlers aufgetaucht

Museum zeigt Caspar David Friedrichs Briefe

vom 18.03.2014
In wunderschönen historischen Kostümen präsentierte sich der Tanzclub Greifswald vor dem Pommerschen Landesmuseum. Foto: Geert Machiejewski

Impressionen aus der Vergangenheit

So schön war der Caspar-David-Friedrich-Tag

vom 02.09.2013
Barbara Roggow, Leiterin des Wolgaster Museums, erklärte den Besuchern die Farbenlehre nach Runge. Philipp Otto Runge war ein Wegbegleiter von Caspar David Friedrich.

Impressionen aus der Vergangenheit

So schön war der Caspar-David-Friedrich-Tag

vom 02.09.2013

Seiten