Flugzeugabsturz

Mit Betreten der Fläche am York-Blücher-Denkmal bei Nossentin besteht Gesundheitsgefahr.
vom 11.07.2019
Wrackteile wie diese werden derzeit eingesammelt, dafür sind 500 Bundeswehrsoldaten rings um Silz und Nossentiner Hütte im Einsatz.
vom 27.06.2019
Soldaten suchen ein Feld nach Wrackteilen ab. Nach dem Absturz zweier Eurofighter in Mecklenburg-Vorpommern gehen die Ermittlungen vor Ort weiter.
vom 26.06.2019
Mit insgesamt etwa 500 Soldaten – statt bisher etwa 300 – soll das riesige bewachte Sperrgebiet abgesucht werden.
vom 26.06.2019
Das Trümmerteil ging auf der Spielwiese eines Kindergartens nieder.
vom 25.06.2019
Da die Unglücksursache noch unklar sei, werde der Flugbetrieb ausgesetzt, heißt es aus Laage.
vom 25.06.2019
Am Montag waren zwei Eurofighter aus dem Taktischen Luftwaffengeschwader 73 „Steinhoff” über der Müritz-Region zusammengestoßen und abgestürzt.
vom 25.06.2019
Mit provisorischen Schildern hat die Bundeswehr die Unglücksstelle abgesperrt.
vom 24.06.2019
Ein Standbild aus dem Video (vollständiges Video siehe unten)
vom 24.06.2019
Der zweite Pilot wurde in diesem Waldstück namens „Hoher Berg” bei dem kleinen Dorf Loppin vermutet, über dem der Hubschrauber kreiste.
vom 24.06.2019
Das Wrack im Feld bei Silz
vom 24.06.2019
Trümmerteile am Waldboden während der Löscharbeiten.
vom 24.06.2019
Beim Absturz eines Segelflugzeuges auf einem Flugplatz in Schmoldow ist ein Mann gestorben (Symbolbild).
vom 13.06.2019

Seiten