Juden

Mann mit Kippa
vom 28.05.2019
Kippaträger
vom 26.05.2019
Mann mit Kippa

Gesellschaftliche Enthemmung

Regierung warnt Juden vor Tragen der Kippa

vom 25.05.2019
Vom 6. bis 15. Juli 1938 hatten sich im französischen Évian-les-Bains Vertreter von 32 Staaten getroffen, um über den Umgang mit jüdischen Flüchtlingen aus Deutschland und Österreich zu beraten.

Flüchtlingskonferenz von Évian

Neue Ausstellung in Prora auf Rügen

vom 15.03.2019
Stolz zeigt Dr. Egon Krüger den englisch verfassten Brief mit der Einladung in das Berliner Abgeordnetenhaus am 21. Januar 2019. Dort werden die German Jewish History Awards der Obermayer-Stiftung (USA) verliehen.
vom 07.12.2018
Stolpersteine als Erinnerung: Auch Erich Silbermann und seine Frau Cläre Klara gehörten zu den Juden aus Anklam, die 1940 von Stettin aus deportiert wurden. 
vom 07.12.2018
Grundschüler wissen laut Studie wenig über Juden und Roma
vom 06.11.2018
Ermittlungen gegen Labour-Mitglieder wegen Antisemitismus
vom 02.11.2018
Diese zwei Fragmente von jüdischen Grabsteinen wurden kürzlich im Umland von Prenzlau entdeckt und gesichert.
vom 14.09.2018
Weil sie im Zuge der Bauarbeiten andere Wege gehen muss, sind einer Neustrelitzerin die ungewöhnlichen Steine im Pflaster am Carolinenstift aufgefallen 
vom 04.09.2018
Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz
vom 20.08.2018
Der jüdische Professor Jitzchak Jochanan Melamed war von der Polizei überwältigt und geschlagen worden.
vom 14.07.2018
Die Kippa ist eine traditionelle Kopfbedeckung männlicher Juden. Bei einem antisemitischen Übergriff in Bonn schlug der Täter dem Opfer die Kippa vom Kopf.

Antisemitischer Übergriff

Polizei schlägt aus Versehen das Opfer

vom 12.07.2018
Erstmals sind in Löcknitz Stolpersteine zum Gedenken an jüdische Einwohner verlegt worden, die während der Nazi-Diktatur ermordet wurden. Zum Abschluss gab es ein Foto von Schülern der Regionalen Schule Löcknitz mit dem Künstler Gunter Demnig.
vom 15.06.2018

Seiten