Lorenz Caffier

Um die idyllisch gelegenen Ferienhäuser in Neppermin auf Usedom, von denen eines Lorenz Caffier (CDU) und seiner Frau gehört, gibt es Streit.

Ferienhaus mit Sonderrechten?

Wirbel um Caffiers Haus am See

vom 03.09.2018
Die Verantwortlichen in Chemnitz hätten die politische Brisanz der Lage offensichtlich völlig falsch eingeschätzt, so Caffier.
vom 28.08.2018
Wasser marsch: Die Sternfelder Jugendfeuerwehr stellte eine Löschaktion nach.
vom 26.08.2018
Am Samstag beginnt für viele Kinder in Mecklenburg-Vorpommern der Ernst des Lebens.
vom 15.08.2018
Beim Thema Schwimmhalle kommen Bürgermeister Michael Galander (rechts) und Innenminister Lorenz Caffier nicht mehr auf einen Nenner. Jetzt soll der Neubau ohne das Geld aus dem Ministerium gestemmt werden.
vom 08.08.2018
Bürger der Stadt entfernten die Hakenkreuze und stellten stattdessen Blumen und Herzen auf. (Symbolfoto von einem anderen Ort.)

Hakenkreuz-Schmierereien

Rechtsextreme verhöhnen totes Kind

vom 05.08.2018
Der demokratische Rechtsstaat sieht sich nach Ansicht von Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) Angriffen aus immer mehr Richtungen ausgesetzt.
vom 31.07.2018
Die Bereitschaftspolizisten sollen künftig im Landesosten schneller zum Einsatz kommen können.

Versprechen von Innenminister Caffier

Bereitschaftspolizei ab August in Anklam

vom 20.07.2018
Zwar reist Innenminister Lorenz Caffier (CDU) emsig durchs Land, übergibt Fördergelder und neue Fahrzeuge (wie hier in Murchin) – doch die verteilten Mittel reichen nicht. 
vom 16.07.2018
Die Polizei Mecklenburg-Vorpommerns startet in Anklam, Rostock und Schwerin probeweise den Einsatz sogenannter Body-Cams.
vom 12.07.2018
Innenminister Lorenz Caffier stellt die neuen Bodycams der Polizei in Anklam vor.
vom 11.07.2018
Die 31 Frauen und 72 Männer sollen zum 1. August größtenteils ihren Dienst bei der Bereitschaftspolizei des Landes antreten.
vom 05.07.2018
Bislang tragen elf Personen in Mecklenburg-Vorpommern eine elektronische Fußfessel. Dabei handelt es sich um entlassene Straftäter, die weiterhin als gefährlich gelten. 
vom 27.06.2018

Seiten