Manuela Schwesig

Ihr kometenhafter Aufstieg führte Manuela Schwesig (SPD) binnen 15 Jahren von der Schweriner Stadtvertretung in die Schweriner Staatskanzlei: Seit 2017 ist sie Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, außerdem stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende. Alle Infos über die 1974 geborene Politikerin gibt’s hier.

Michail Gorbatschow kann aus gesundheitlichen Gründen die Medaille nicht persönlich entgegen nehmen. 
vom 01.11.2018
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern
vom 11.10.2018
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig sowie die Minister Stefanie Drese und Mathias Brodkorb (alle SPD), aber ebenso die Band Feine Sahne Fischfilet werden von einer Internetseite als Bedrohung für "die weiße Rasse" angegeben (Symbolbild).
vom 08.10.2018
Juso-Landeschef Yannick van de Sand macht Ministerpräsidentin Manuela Schwesig vor dem anstehenden Russlandtag am 17. Oktober ordentlich Druck.
vom 06.10.2018
Manuela Schwesig (SPD, links) ruft Angela Merkel (CDU) und Horst Seehofer (CSU) zur Ordnung.
vom 29.09.2018
Angesichts der guten Auftragslage für die Werften in Mecklenburg-Vorpommern hat die IG Metall Küste von den Geschäftsführungen mehr Stammbeschäftigung und weniger Leiharbeit verlangt.
vom 28.09.2018
Während der Ostbeauftragte Christian Hirte (CDU) den Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit vorstellt, nimmt Manuela Schwesig (SPD) an der ersten Sitzung der Kommission zu gleichwertigen Lebensverhältnissen teil.
vom 25.09.2018
Patrick Dahlemann, Vorpommern-Staatssekretär, soll für Ministerpräsidentin Manuela Schwesig nun in Anklam vermitteln. Es geht auch um die Zukunft der Nikolaikirche.

Streit um Schwimmhalle und Ikareum

Dahlemann bleibt Anklams Mittelsmann

vom 25.09.2018
AfD-Kundgebung: 4000 protestieren gegen Rechts
vom 22.09.2018
Eckhardt Rehberg (CDU) greift Manuela Schwesig (SPD) für ihre Kita-Politik an.
vom 21.09.2018

Seiten