Manuela Schwesig

Ihr kometenhafter Aufstieg führte Manuela Schwesig (SPD) binnen 15 Jahren von der Schweriner Stadtvertretung in die Schweriner Staatskanzlei: Seit 2017 ist sie Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, außerdem stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende. Alle Infos über die 1974 geborene Politikerin gibt’s hier.

MV-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) probiert sich jetzt als Homöo-Patin.
vom 09.05.2019
Bettina Martin soll neue Bildungsministerin in Mecklenburg-Vorpommern werden.
vom 07.05.2019
Auf die scheinbar nette Anrede folgen Zeilen, die es in sich haben. Eine Antwort auf seinen Brief hat Wolfgang Holst (kleines Bild) noch nicht bekommen.
vom 03.05.2019
In Rostock versammelten sich zunächst rund 200 Teilnehmer zu einem Demonstrationszug auf dem Doberaner Platz
vom 01.05.2019
Der Tag der Arbeit steht vor der Europawahl am 26. Mai unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig”.
vom 01.05.2019
Zwei Tage nach dem Tod von Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (SPD) soll ab heute auch im Schweriner Landtag ein Kondolenzbuch zum Gedenken an die Politikerin ausliegen.

Landtagspräsidentin verstorben

Staatsakt zu Sylvia Bretschneiders Ehren geplant

vom 30.04.2019
Ein Foto aus besseren Tagen: Manuela Schwesig (SPD) und der damalige Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD) im Jahr 2017 bei einer Kabinettssitzung.

Kommentar zu Brodkorb-Rücktritt

Die Luft wird dünn für Manuela Schwesig

vom 29.04.2019
Manuela Schwesig (SPD) stellte den neuen Finanzminister für Mecklenburg-Vorpommern, Reinhard Meyer (l, SPD), und den neuen Chef der Staatskanzlei, Heiko Geue (r), am Montagmittag vor.
vom 29.04.2019
Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD) ist zurückgetreten.
vom 29.04.2019
Bereits im Jahr 2017 wurde eine Korvette vom Typ K130 in Wolgast gefertigt. Insgesamt hat die Bundeswehr fünf weitere Korvetten in Auftrag gegeben.
vom 25.04.2019
MV-Ministerpräsidentin Schwesig versucht offenbar mit aller Macht, ihre Favoritin für das Präsidentenamt am Oberlandesgericht durchzusetzen, meinen Kritiker.
vom 24.04.2019
Das Verlegeschiff „Audacia” des Offshore-Dienstleisters Allseas hat in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2 verlegt.
vom 24.04.2019

Seiten