Manuela Schwesig

Ihr kometenhafter Aufstieg führte Manuela Schwesig (SPD) binnen 15 Jahren von der Schweriner Stadtvertretung in die Schweriner Staatskanzlei: Seit 2017 ist sie Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, außerdem stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende. Alle Infos über die 1974 geborene Politikerin gibt’s hier.

Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD) ist zurückgetreten.
vom 29.04.2019
Bereits im Jahr 2017 wurde eine Korvette vom Typ K130 in Wolgast gefertigt. Insgesamt hat die Bundeswehr fünf weitere Korvetten in Auftrag gegeben.
vom 25.04.2019
MV-Ministerpräsidentin Schwesig versucht offenbar mit aller Macht, ihre Favoritin für das Präsidentenamt am Oberlandesgericht durchzusetzen, meinen Kritiker.
vom 24.04.2019
Das Verlegeschiff „Audacia” des Offshore-Dienstleisters Allseas hat in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2 verlegt.
vom 24.04.2019
Philipp Amthor (CDU) zürnt über den vermeintlichen Anteil der SPD an der Rettung der Wolgaster Peene-Werft.
vom 12.04.2019
Manuela Schwesig nimmt Matthias Platzeck in Schutz.
vom 09.04.2019
Die Awo-Kita auf Mallorca erhitzt die Gemüter.
vom 06.04.2019
„Ich finde es gut, dass sich junge Menschen für den Klima- und den Umweltschutz engagieren”, sagt Manuela Schwesig.
vom 04.04.2019
Bodo Ramelow
vom 03.04.2019
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat am Dienstag einen neuen Finanzstaatssekretär ernannt.
vom 02.04.2019

Seiten