Munitionsbergungsdienst

Der Munitionsbergungsdienst beschlagnahmte mehrere Polenböller, Zündschnüre, selbstgebaute Feuerwerkskörper und weitere Stoffe für die Herstellung von Pyrotechnik.
vom 07.02.2018
Rund 3,8 Tonnen Kampfmittel sind vom Munitionsbergungsdienst Mecklenburg-Vorpommern im letzten Jahr geborgen worden.
vom 03.02.2018
Im Schlick der Tollense verbarg sich unter anderem diese Panzerfaust aus Wehrmachts-Zeiten.
vom 28.08.2017
Donnerstagmittag wurden 32 Panzerabwehrgranaten gesprengt.

Granaten und Minen gesprengt

Detonation vor den Toren Prenzlaus

vom 10.08.2017
Auf der Insel Usedom sorgte ein herrenlosen Koffer für Aufregung.
vom 03.05.2017
In Pomellen wurde eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Einsatz für Munitionsbergungsdienst

Handgranate aus Zweitem Weltkrieg gefunden

vom 14.09.2016
André Vogel begutachtet den Fundort. Zwölf Panzergranaten galt es zu beseitigen.
vom 21.04.2016

Seiten