Nazis

Auf den Schienen des Güterbahnhofes von Auschwitz-Birkenau kamen die Häftlingstransporte an.
vom 27.11.2014
Henry Leide.

Historiker enthüllt geheime Vergangenheitspolitik der DDR

Wie die Stasi NS-Kriegsverbrechen vertuschte

vom 08.07.2014
Das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau: Ausgerechnet die Stasi sorgte dafür, dass längst nicht alle NS-Verbrechen gesühnt wurden.

Historiker enthüllt geheime Vergangenheitspolitik der DDR

Wie die Stasi NS-Kriegsverbrechen vertuschte

vom 08.07.2014
Dem Tode geweiht: Kinder im KZ Auschwitz. Ausgerechnet die Stasi sorgte dafür, dass längst nicht alle NS-Verbrechen gesühnt wurden.

Historiker enthüllt geheime Vergangenheitspolitik der DDR

Wie die Stasi NS-Kriegsverbrechen vertuschte

vom 08.07.2014
Die Preisträger Dirk Kollhoff (rechts) und Timon Perabo (2. von links) mit der Vorsitzenden des Landesseniorenbeirats, Brigitte Paetow, und dem Landtagsabgeordneten Heinz Müller. 

Alt und Jung reden über den Krieg

Damit nie wieder Nazis an die Macht kommen

vom 23.06.2014
In Gnevkow lebt ein ehemaliger KZ-Sanitäter, gegen den die Staatsanwaltschaft wegen Beihilfe zum tausendfachen Mord ermittelt. Seit den Ermittlungen gibt es scharfe Kritik von den Bewohnern.
vom 20.06.2014
Der Mann soll 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau als SS-Sanitäter tätig gewesen sein.

Staatsanwaltschaft unter Druck

Anklage gegen SS-Sanitäter noch ungewiss

vom 09.05.2014
Der Potsdamer Anwalt Peter-Michael Diestel vertritt den mutmaßlichen NS-Verbrecher Hubert Z.
vom 14.04.2014
Im Badischen Staatstheater Karlsruhe hatte das Schauspiel " Rechtsmaterial ", ein NSU-Projekt von Jan-Christoph Gockel und Konstantin Küspert, Premiere.
vom 30.03.2014
Ein kleines Dorf wie es viele in Mecklenburg-Vorpommern gibt. Hier lebte der 93-jährige mutmaßliche NS-Verbrecher jahrzehntelang unbehelligt.

Mutmaßlicher NS-Verbrecher

Abgetaucht in der Idylle Vorpommerns

vom 19.03.2014
Auf den Schienen des Güterbahnhofes von Auschwitz-Birkenau kamen die Häftlingstransporte an.

Mutmaßlicher NS-Verbrecher

Abgetaucht in der Idylle Vorpommerns

vom 19.03.2014

Seiten