Neonazis

Bereits im August gab es einen Aufmarsch von Neonazis in Waren.

Kundgebung auf Warener Neuen Markt abgesagt

Redner krank - kein Neonazi-Aufmarsch

vom 24.11.2015
So viele Neustrelitzer wie möglich werden am Freitagabend auf dem Marktplatz gebraucht. Das Aktionsbündnis Vielfalt statt Einfalt will ein Zeichen für ein weltoffenes Neustrelitz setzen. Die Flyer werden ab heute in der Stadt verteilt. Foto: Tobias Lemke
vom 11.11.2015
Im März 2011 mussten die Teterower schon einmal erfahren, wie es ist, wenn Nazis durch die Straßen marschieren.
vom 20.10.2015
Jarmen ist zwar klein, aber deswegen immer noch kein Dorf, sondern eine Stadt. Und ein „handfestes Neonnazi-Problem“ hat die Stadt auch nicht.

„Dorf“ unter Generalverdacht

Wie braun ist Jarmen?

vom 08.10.2015
Auf ihrer Facebook-Seite haben die Rechten die Namen veröffentlicht und erbitten Informationen zu den Helfern.
vom 02.10.2015
Nicht zum ersten Mal stellt sich das "Bunte Bündnis Couragiertes Prenzlau" gegen rechte Parolen.
vom 02.10.2015
Gut flankiert von Einsatzkräften der Polizei: der Demonstrationszug auf der Herrenseebrücke in Waren.

50 Demonstranten - 100 Polizisten

Nazis ziehen durch Waren

vom 22.08.2015
Eine kurze Schrecksekunde: Das linke und rechte politische Lager, die auf dem Stargarder Markt aufeinander trafen, mussten durch die Polizei getrennt werden. 
vom 21.08.2015
Johnny (Jacob Matschenz, links), Sven Stanislawski (Benno Fürmann, 2.v.r.) und Kalle Schulze (Daniel Zillmann, rechts) haben den Schriftsteller Sebastian Klein (JerryHoffmann) in einer Szene des Kinofilms "Heil" entführt. Die Komödie kommt am 16. Juli 2015 in die deutschen Kinos.

Nazi-Satire mit Stereotypen und Klamauk

Das Lachen bleibt dem Zuschauer oft im Halse stecken

vom 14.07.2015
Polizisten müssen an dem Szene-Treff Rechtsradikaler immer wieder eingreifen.
vom 20.05.2015
Zwischen Pasewalk und Viereck greift die Polizei immer wieder ein, um Konzerte von Neonazis zu unterbinden.
vom 12.05.2015
Die Veranstalter hoffen zum Demokratiefest wieder auf einen vollen Marktplatz.
vom 25.04.2015
Im November 2012 hatten die Rechtsextremisten in Prenzlau Gebäude mit NS-Symbolen verunstaltet.
vom 13.03.2015
Janine Mattern (16) und Maxi Roquette (16) passen in Zukunft besonders auf, ob sie diese Markennamen auf T-Shirts sehen. Ansgar Aryan und Erik and Sons sind Bekleidungsmarken, die vor allem bei Rechtsextremen beliebt ist.

Experten erläutern rechte Codes

Bei Klamotten und Symbolen genau hinschauen

vom 23.02.2015
Mehrere ausländerfeindliche Banner sind in Torgelow aufgehängt worden.
vom 22.02.2015

Seiten