Rechtsextreme

Das Amtsgericht in Waren (Müritz).

Prozess wegen Volksverhetzung gestartet

Betreiber von Neonazi-Website vor Gericht

vom 10.02.2015
Vor wenigen Wochen hatten bislang Unbekannte an das Wohnhaus der Familien aus Bulgaren ein Hakenkreuz geschmiert. Nach der Reinigung ist es immer noch deutlich zu sehen, ganz links an der Mauer.

Suche nach DNA-Spuren in Rechlin

Ermittlungen nach Hakenkreuz-Attacke abgebrochen

vom 09.02.2015
Bachmann soll seinen Rücktritt selbst angeboten haben.

Wegen Wirbels um "Hitler-Foto"

Pegida-Chef Bachmann tritt zurück

vom 21.01.2015
Veronika Hauenstein und Reiner Ahlgrimm nehmen regelmäßig an den Montagsdemos teil.
vom 20.01.2015
600 Menschen gingen laut Polizei am Montag im Namen von MVgida auf die Straßen von Stralsund.
vom 20.01.2015
Mit einer Demonstration und einer anschließenden Kundgebung unter dem Motto "Willkommen im Abendland - Rostock für alle" fordert das Bündnis "Rostock nazifrei" in Rostock Offenheit und Toleranz ein.
vom 06.01.2015
Der Organisator der "Demo gegen Kinderschänder" Enrico Pridöhl.

Außer Spesen nichts gewesen

Befürchteter Naziaufmarsch blieb aus

vom 03.01.2015
So wie hier in Dresden wollen sich auch die Rostocker gegen die Pegida-Demos wehren.
vom 23.12.2014
Das Ferienlager in Plöwen dient noch bis Ende Januar als Unterkunft für Asylbewerber. Für den Landkreis ist es eine Notlösung.
vom 22.12.2014
Sie fürchten sich vor der Islamisierung des Abendlands: Anhänger der sogenannten „Rogida“ bei einer Demonstration der Gruppe in Güstrow.
vom 19.12.2014
Die Polizei dokumentiert die Situation vor der Redaktion der Pasewalker Zeitung.
vom 14.12.2014
Blick auf Teterow. Eine Facebook-Seite schürt Ängste, dass viele Asylbewerber in die Stadt kommen würden.

Polizei beobachtet Facebook-Seite

Internet-Hetze gegen Asylbewerber in Teterow

vom 09.12.2014
Auch der Briefkasten vom Pasewalker Nordkurier bleib von Schmierereien nicht verschont.

Ein trauriger zweiter Advent

Der Hass entbrennt

vom 08.12.2014
Vor allem unter Energie Cottbus-Fans soll es Polizeischätzungen zufolge Hooligans geben.

Vorwürfe gegen Innenministerium

Hooligans und Rechtsextreme nicht im Blick?

vom 07.12.2014
vom 07.12.2014
Die Einrichtungen für Asylbewerber müssen stärker gegen Rechtsextreme geschützt werden.
vom 02.12.2014

Seiten