Schreckschusspistole

Mit einer Schreckschusswaffe hat ein 19-Jähriger einige Passanten in Prenzlau bedroht (Symbolfoto).
vom 02.06.2019
Insgesamt 16 Personen wurden vorläufig festgenommen.
vom 27.02.2019
In Laage hat ein Mann am Donnerstag auf einem Balkon eine Schreckschusspistol abgefeuert und einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. (Symbolbild)

Schütze stellt sich der Polizei

52-Jähriger schießt vom Balkon

vom 21.02.2019
Am Neubrandenurger Cafè "Datze Stern" kam es in der Nacht zum Sonnabend zu einem heftigen Streit.
vom 16.02.2019
Mit einer Schreckschusswaffe schoss ein 80-Jähriger im Rostocker Stadtteil Lütten Klein um sich.
vom 08.05.2018
Im ersten Prozess war der Schütze zu acht Jahren Haft verurteilt worden.
vom 24.07.2017
Im Hinterhof dieses Hauses kam es Ende 2015 zu den tödlichen Schüssen.

Tödlicher Streit um 30 Euro

Wende im Anklamer Schreckschuss-Prozess

vom 17.07.2017
In diesem Haus in Anklam starb der 36-jährige Mann. Der 30-jährige Tatverdächtige soll ihn durch Schüsse aus einer Schreckschusswaffe getötet haben.
vom 17.07.2017
Im Hinterhof dieses Haus kam es zum Streit zwischen den beiden Männern. Am Ende war einer tot, gestorben durch die Projektile einer Schreckschusswaffe.

Mann stirbt durch Schreckschusspistole

Kein Urteil gegen 30-jährigen Anklamer

vom 26.06.2017
Beim abendlichen Treffen auf dem Hof, sollte der Streit zwischen zwei Anklamern geklärt werden. Es kam ganz anders.
vom 11.05.2017
Am Pasewalker Bahnhof hatte die Bundespolizei bei einem 18-Jährigen diesen Schreckschussrevolver gefunden, für den der junge Mann nicht die erforderlichen Genehmigungen hatte.
vom 05.04.2017
Vor diesem Haus in der Pasewalker Allee in Anklam ereignete sich die tödliche Tragödie.

Mit Schreckschusswaffe getötet

Anklamer Schütze legt Revision gegen Urteil ein

vom 28.07.2016
Acht Jahre Haft verhängte das Landgericht Neubrandenburg gegen den Angeklagten.
vom 21.07.2016
In Pasewalk erwischte die Polizei einen 30-jährigen Mann aus Anklam, der eine Schreckschusspistole samt Munition dabei hatte.
vom 05.07.2016
Polizeibeamte konnten den Verdächtigen in seiner Wohnung festnehmen.
vom 17.04.2016

Seiten