Stasi

Petra Schmidt-Schaller und Sascha Gersak spielen die Hauptrollen in dem vierteiligen Fernsehfilm „Die Toten von Marnow“. Regie führt Andreas Herzog (rechts).

Dreharbeiten "Die Toten von Marnow"

Morde in Mirow filmreif in Szene gesetzt

vom 12.06.2019
Es sind 111 Regal-Kilometer Stasi-Akten erhalten geblieben (Archivbild).
vom 15.05.2019
„Bis heute gibt es eine Diskrepanz zwischen dem in der öffentlichen Debatte vorherrschenden DDR-Bild und dem individuell Erlebten”, sagte der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Ettersberg zur Diktaturforschung, Jörg Ganzenmüller (Symbolbild).
vom 23.04.2019
Die Ellbogenstraße 2: Heute sind hier Teile der Kreisverwaltung unter gebracht, vor der Wende war es die Kreisdienststelle der Staatssicherheit.
vom 11.04.2019
Buchcover: „Strom für die Republik“ von Sebastian Stude, Vandenhoeck & Ruprecht-Verlag (ISBN: 978-3-525-31060-1), 267 Seiten, 25,00 Euro.
vom 03.04.2019
Harald und Barbara Beständig (links, Mitte) zeigen Michael Körner (rechts) eine ihrer ehemaligen Zellen.

Untersuchungshaft Neustrelitz

Beklemmende Rückkehr in den Stasi-Knast

vom 01.04.2019
Historikerin Julia Reichheim und Michael Körner vom Verein Erinnerungsort in einer Zelle im ehemaligen Stasi-Gefängnis in der Töpferstraße.
vom 13.03.2019
Haußmanns Stasiparade an der Volksbühne
vom 15.12.2018
Hubertus Knabe, Vorstand und Direktor der Gedenkstätte Hohenschönhausen, kommt zur Gedenkstätte. Vor dem Eingang überreicht ihm eine Frau einen Blumenstrauß.
vom 26.11.2018
Der Stiftungsrat hatte Hubertus Knabe entlassen, weil er nicht genug gegen die sexuelle Belästigung von Frauen durch seinen Stellvertreter getan haben soll.
vom 25.11.2018
Als möchte die frühere Weltklasse-Weitspringerin Heike Drechsler (kleines Foto) sagen: „Ich habe es doch gewusst – ich bin unschuldig.“ Die zweimalige Olympiasiegerin war immer wieder Stasi-Vorwürfen ausgesetzt, welche nun endlich entkräftet wurden.  Fotos: Wolfgang Thieme, Thomas Niedermüller
vom 24.10.2018

Seiten