Live-Ticker Spiel 13: Hansa Rostock - Hamburger SV 4:0

10:46

Hansa-Sieg

Doppelschlag! Erst ein Hamburger Eigentor, dann ein Schlenzer von halblinks, mit dem Jonas John Rinow die vielumjubelte Vorentscheidung mit dem Namen "3:0" erzielt. Die Nordostlichter im Publikum sind ganz außer sich, und der Hamburger SV kämpft weiter. Das bringt wenig, 90 Sekunden vor dem Abpfiff steht es 4:0, der Urheber heißt Paul Brosius. Dann ertönt ein Pfiff und das Spiel ist vorbei: Hansa gewinnt gegen den HSV mit am Ende dann doch erstaunlichen 4:0 Toren.

10:42

Hin und her

Und bald der nächste Rostocker Angriff: Erik Langschwagers Hereingabe kann sich zwischen zwei Hanseaten-Stürmern entscheiden, Jan Philipp Mack ist flinker und schießt ... daneben. Der HSV jetzt sauer, die Jungs gehen nun noch eifriger in die Zweikämpfe. Das hat zur Folge, das sich auch mal jemand wehtut, HSV-Spieler Valon Zumberi landet nach einem Bodycheck in der Bande, kann aber weiterspielen. Im Gegenzug ist da Hansa-Angreifer Jan Philipp Mack, wir hörten schon von ihm, und dann ist da der Ball, und sonst ist da gar nicht mehr so viel. Das Problem: das Spielgerät fliegt recht hoch. Freistehend gibt der Jan artistisch sein Bestes, doch es reicht aus drei Metern nur für die Querlatte. Oh Mann!

10:39

Hansa voran

Hansa-Torwart Raphael Bartell gleich im Mittelpunkt des Geschehens, ein Gewusel im Strafraum kann er entschärfen, indem er resolut den Ball dem HSV-Stürmer vom Fuße klaut. Noch keine zwei Minuten sind um, da wird's laut im Forum: Jonas Michel Dirkner passt von der rechten Eckfahne auf Jan Philipp Mack, der den Fußwinkel korrekt justiert und die Kugel ins HSV-Netz umleitet: 1:0 für Hansa!

10:36

Gute Laune!

Zwar haben die erwachsenen Ausgaben der beiden Vereine im Moment so ihre Problemchen in den Profiligen drei und eins. Dennoch freuen wir uns jetzt aufs Hanse-Derby. Vor allem auch deshalb, weil HSV-Coach Tim Reddersen vor dem Turnier etwas sehr Wahres für den heutigen Tag proklamierte: "Hallenfußball soll Laune machen!"

Top News per WhatsApp