Unsere Themenseiten

:

TSV-Mädchen im Turnfest-Fieber

Das sind sie, die jungen Athletinnen, die zum Internationalen Turn- und Sportfest nach Mannheim reisen.  FOTO: Gotthunskamp-Schule

VonElke EndersEs ist eine besondere Herausforderung für die jungen Röbeler Sportlerinnen, einen internationalen Wettkampf dieser Dimension zu besuchen – ...

VonElke Enders

Es ist eine besondere Herausforderung für die jungen Röbeler Sportlerinnen, einen internationalen Wettkampf dieser Dimension zu besuchen – ein Erlebnis, das seinesgleichen sucht.

Röbel.Riesige Vorfreude und große Aufregung herrscht derzeit in der Abteilung Gymnastik des TSV 90 Röbel/Müritz. 27 Mädchen und fünf Erwachsene der verschiedenen Dance-Mannschaften bereiten sich schon lange auf ihre Teilnahme am Internationalen Deutschen Turn- und Sportfest vor. Vom 18. bis 25. Mai findet es in Mannheim in der Rhein-Neckar-Metropole statt, wie Birgit Richter vom TSV 90 Röbel, die zugleich Landesfachwartin Gymnastik-Tanz in Mecklenburg-Vorpommernist, jetzt mitteilte.
Natürlich hätten die Mädchen auch großes Lampenfieber, zeigen doch alle vor großem Publikum zum ersten Mal ihre Darbietungen in den verschiedenen Bereichen der Gymnastik.„Die meisten von ihnen fahren zum ersten Mal zu einem internationalen Treffen und hoffen auf viele schöne Erlebnisse“, so Birgit Richter.
Die Altersklasse Jugend II startet im Pokalfinale „DTB Dance“, und die Altersklasse Jugend I im Gruppenwettbewerb „DTB Dance“. Zum ersten Mal wird dabei beim Internationalen Deutschen Turn- und Sportfest ein Wettbewerb im Bereich „Fun Dance“ ausgetragen. Beide Mannschaften des TSV 90 Röbel stellen sich hier gemeinsam mit vielen Teilnehmern aus allen Bundesländern der Jury. „Ein bemerkenswerter Höhepunkt ist die Teilnahme unserer Mädchen an der riesigen Abschlussveranstaltung“, freut sich Birgit Richter auf dieses Ereignis. Hier nämlich sind die Röbeler Athletinnen die einzigen Vertreter des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Klar, dass sie sich im Mannheimer „Carl-Benz-Stadion“ besonders fröhlich und gut gelaunt präsentieren wollen, wie die Röbeler Trainerin schildert.
Dass bei der Revue keine Pannen passieren und alles wie am Schnürchen klappt, dafür haben die Mädchen weder Kosten noch Mühen gescheut. Sind sie doch schon vor ein paar Wochen nach Mannheim gefahren, um im Stadion unter realen Bedingungen zu trainieren. Zumindest unter fast realen. Denn die große Anzahl der Teilnehmer – immerhin 80 000 Athleten haben sich zum Turnfest angekündigt – lässt sich wohl schlecht simulieren.
Bei der Revue jedenfalls zeigen die Röbeler Sportlerinnen gemeinsam mit hunderten anderen Mädchen und Frauen, was Gymnastik und Tanz im Freizeitsportbereich zu bieten haben. „Vor allem aber wird es ein riesiges Fest der Lebensfreude und der Liebe zu ihrer Sportart“, wie Birgit Richter voraussagt.
Übrigens, über 500 geladene Gäste werden schon am Pfingstsonnabend zum Festakt im Mannheimer Congress Center Rosengarten erwartet. Beim traditionsreichen Festzug der Turner sind über 9000 Teilnehmer aus mehr als 900 Vereinen auf den Beinen.

Kontakt zur Autorin
e.enders@nordkurier.de