Unsere Themenseiten

:

Uckermark ist des Wanderns wert

Feld- und Waldwege in Richtung Biesenbrow boten allen Wanderlustigen viel Abwechslung.  FOTO: KSB Uckermark

VonArmin GehrmannDie landschaftlichen Reize der Uckermark sprechen immer mehr Wanderfreunde an. Den Beweis liefert der zweite Uckermärkische ...

VonArmin Gehrmann

Die landschaftlichen Reize der Uckermark sprechen immer mehr Wanderfreunde an. Den Beweis liefert der zweite Uckermärkische Wandertag.

Warnitz.Die Ziele des Kreissportbundes Uckermark scheinen aufzugehen. Für eine Teilnahme am 2. Uckermäkischen Wandertag – angeboten waren zwei Strecken von Warnitz bzw. Greiffenberg nach Biesenbrow – entschieden sich 130 Wanderfreunde. Schon in dessen Vorfeld hatte Heike Hellwig-Kluge, Geschäftsführerin des KSB Uckermark, bestätigt, dass besonders aus dem Raum Berlin das Interesse an einer Teilnahme groß war. Die Uckermärkischen Wanderfreunde Angermünde und Herr Volpers als Naturführer waren allen Wandergästen sach- und fachkundige Begleiter. Im Zielort Biesenbrow war es, wie viele Teilnehmer bestätigten, bei herrlichem Frühlingswetter richtig gemütlich. Und die kulturellen Höhepunkte sowie die Versorgung wurden sehr gut angenommen. Dass auch in diesem Jahr wieder der Transfer vom Zielort zu den Ausgangspunkten organisiert war, erwies sich wie vor einem Jahr von Boitzenburg nach Warthe und Naugarten als richtig.
Das Eis scheint gebrochen. Wie gut die Veranstaltung ankam, bezeugt die Tatsache, dass es nach diesem Wandertag das Angebot gab, die dritte Auflage dieser Aktion im kommenden Jahr in der Gerswalder Region stattfinden zu lassen.