FESTNAHME

21-Jähriger schießt mehrfach im Wohngebiet um sich

Anwohner riefen die Polizei, nachdem ein junger Mann mit seinem Verhalten in Prenzlau für Aufregung sorgte.
Der 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen.
Der 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Jinga Ion
Prenzlau ·

Ein 21-Jähriger soll am Freitag gegen 19.30 Uhr im Prenzlauer Heideweg mehrere Schüsse abgegeben haben. Anwohner hatten die Polizei informiert, die den bereits einschlägig polizeibekannten Mann festnehmen konnten. Zeugen bestätigten, so ein Polizeisprecher, dass es zu mehrfachen Schussabgaben, verbalen Bedrohungen, Äußerungen in Form rechter Parolen und dem Skandieren des Hitlergrußes gekommen ist. In der Wohnung des Tatverdächtigen wurde eine Schreckschusswaffe aufgefunden, mit welcher mutmaßlich die Schussabgaben erfolgten.

Mehr lesen: „Sieg Heil” – Rechtsradikale Parolen in Stralsund gerufen

Täter verletzte sich selbst

Weiterhin hatte der Tatverdächtige eine Fensterscheibe in seiner Wohnung beschädigt und sich dabei selbst verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Tatverdächtigen einen Atemalkoholwert von 0,31 Promille. Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt und der Tatverdächtige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Gegen den 21-jährigen wird wegen Verstoß gegen das Waffengesetz, Bedrohung, Sachbeschädigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage

Kommentare (4)

Wer den Führer mit Salutschüssen grüßt, ist heute wie damals der gesellschaftliche Bodensatz.

Der sadistische Charakter, die hohe kriminelle Energie und der regelmäßige Alkoholkonsum waren schon damals die gängigen Auswahlkriterien für Schlägertrupps.

Hirnloses, nein, ich wiederhole "unabhängiges" Fußvolk, lasst einen Gruß da.

nordkurier können sie bitte recherchieren ob es sich bei dem 21 jährige um wie in stralsund deutschen handelt....nicht das es vielleicht noch um jemand mit migratioshintergrund handelt

Ein wirtschaftsflüchtling aus Polen

vielleicht haben sie nähere infos