AUTOUNFALL

23-Jähriger fährt in Prenzlau gegen Baum

Glück im Unglück hatte ein Uckermärker. Unter Alkoholeinfluss prallte er gegen einen Baum, blieb aber unverletzt. Mit Folgen muss er dennoch rechnen.
Unweit des Ortseingangsschildes von Prenzlau prallte ein Pkw gegen einen Baum.
Unweit des Ortseingangsschildes von Prenzlau prallte ein Pkw gegen einen Baum. Mathias Scherfling
An dem Straßenbaum hat das Fahrzeug deutliche Spuren hinterlassen.
An dem Straßenbaum hat das Fahrzeug deutliche Spuren hinterlassen. Mathias Scherfling
Auf seinem Kollisionskurs fuhr der 23-jährige Fahrzeuglenker auch einen Leitpfosten über den Haufen. Dieser liegt je
Auf seinem Kollisionskurs fuhr der 23-jährige Fahrzeuglenker auch einen Leitpfosten über den Haufen. Dieser liegt jetzt im Straßengraben. Mathias Scherfling
Prenzlau.

Für einen 23-jährigen Uckermärker endete am Freitagmorgen die Fahrt an einem Straßenbaum. Gegen fünf Uhr war er auf der Güstower Chaussee Richtung Prenzlau unterwegs, als er die Gewalt über seinen BMW verlor und kurz nach dem Ortseingangsschild gegen einen Baum knallte. Am Pkw entstand Totalschaden.

Unter Alkoholeinfluss

Die von einer Zeugin informierte Polizei traf kurz nach dem Unfallgeschehen vor Ort ein und stellte Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Er selbst hatte sich bei dem Unfall nicht verletzt. Aber es besteht der Verdacht, dass er zudem unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Der 23-Jährige wurde zur Blutentnahme ins Prenzlauer Krankenhaus gebracht.

Mehrere Straftatbestände

Wie Dienstgruppenleiter Matthias Drafz von der Polizei Prenzlau mitteilte, erwartet den 23-Jährigen eine empfindliche Strafe. Denn zu dem Verdacht, unter Einfluss von Alkohol und Drogen ein Fahrzeug geführt zu haben, komme erschwerend hinzu, dass der Uckermärker nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins sei, sagte Matthias Drafz.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage