KÖRPERVERLETZUNG

27-Jähriger rastet in Prenzlauer Discounter aus

Weil er Hausverbot hatte, sollte ein junger Mann einen Supermarkt verlassen. Doch er dachte nicht daran, der Aufforderung zu folgen.
Sven Wierskalla Sven Wierskalla
Der Tatverdächtige versuchte, eine Mitarbeiterin mit einer Bierflasche (Symbolbild) zu bewerfen.
Der Tatverdächtige versuchte, eine Mitarbeiterin mit einer Bierflasche (Symbolbild) zu bewerfen. Peter Steffen
Prenzlau.

Ein 27 Jahre alter Mann ist am Donnerstag in einem Discountmarkt im Neustädter Damm in Prenzlau ausgerastet und gewalttätig geworden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, verwies zunächst ein Mitarbeiter des Marktes den 27-Jährigen des Hauses, weil dieser Hausverbot hatte.

Gewalt gegen Mitarbeiter des Geschäfts

Doch statt der Aufforderung nachzukommen, ging der junge Mann auf den Mitarbeiter los und verletzte diesen leicht. Anschließend warf er eine Bierflasche in Richtung einer Mitarbeiterin. Diese konnte den Wurf abwehren und blieb unverletzt. Dann flüchtete der Mann. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruch und Körperverletzung gegen den Tatverdächtigen.

StadtLandKlassik - Konzert in Prenzlau

zur Homepage