BRANDSTIFTUNG

30.000 Euro Schaden bei Strohballenbrand

Kameraden der freiwilligen Feuerwehr mussten einen Brand zwischen Berkholz und Meyenburg löschen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Ines Markgraf Ines Markgraf
Eine Strohballenmiete brannte am Donnerstag zwischen Berkholz und Meyenburg.
Eine Strohballenmiete brannte am Donnerstag zwischen Berkholz und Meyenburg. Ortsfeuerwehr Schwedt
2
SMS
Berkholz-Meyenburg.

Am Donnerstag um 13.55 Uhr brannte eine Strohballenmiete zwischen Berkholz und Meyenburg (Amt Oder-Welse). Die Ballen waren auf einem Betriebsgelände in der Meyenburger Straße gelagert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte die Miete in voller Ausdehnung. Durch den Brand und den stattfindenden Löscharbeiten kam es zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Die Ortsverbindungsstraße Berkholz – Meyenburg und die Landstraße 284 mussten zeitweise voll gesperrt werden.

Nach jetzigem Ermittlungsstand, so Polizeisprecher Karten Grigat, wird Brandstiftung als Brandursache angenommen. Die durch den Brand entstandene Sachschadenshöhe wird auf rund 30.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet