POLIZEIEINSATZ

40 Tempoverstöße bei Kontrollen in der Uckermark

Nicht nur Autofahrern, sondern auch Radlern galt eine groß angelegte Aktion der Polizei. Für einen Radfahrer in Prenzlau hatte das besondere Folgen.
Beinahe im Minutentakt zogen Polizisten am Freitag in Templin Kraftfahrer aus dem Verkehr, die am Markt unerlaubter Weise link
Beinahe im Minutentakt zogen Polizisten am Freitag in Templin Kraftfahrer aus dem Verkehr, die am Markt unerlaubter Weise links abgebogen waren. Horst Skoupy
Prenzlau ·

40 Autofahrer mit zu hohem Tempo sind am Freitag Polizisten vor das Visier ihrer Lasermessgeräte geraten. Das ist die Bilanz einer groß angelegten Verkehrskontrolle der Polizei in der Uckermark, über dessen Ergebnis am Nachmittag Dienstgruppenleiter Ulf Richter in Prenzlau informierte. In Angermünde, Gartz, Prenzlau, Schwedt und Templin hatten Beamte Kontrollstellen eingerichtet, unter anderem vor Schulen.

In den meisten Fällen hielten sich die Tempoverstöße in Grenzen. Lediglich ein Kraftfahrer hatte mit 108 Kilometern pro Stunde (km/h) in einer Tempo-70-Zone zu viel auf dem Tacho. Bei erlaubten 30 km/h hatten Polizisten einen Autofahrer mit 49 km/h vor einer Schule gelasert.

Lesen Sie auch das: Mit 3,45 Promille Alkohol durch Schwedt gerauscht

Auch Radfahrern galt die Aufmerksamkeit der Beamten. So wurden in Prenzlau acht Radler angehalten, die auf Gehwegen oder mit Kopfhörern im Straßenverkehr fuhren. „Dort haben unsere Kollegen einen Radfahrer angehalten, bei dessen Kontrolle der Personalien sich herausgestellt hatte, dass er mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde“, so der Dienstgruppenleiter. Weil er ersatzweise eine Geldstrafe zahlte, konnte er die Haft abwenden und wurde auf freien Fuß gesetzt.

Mehr zum Thema: Polizei in MV startet riesige Kontroll-Aktion

An zwei Stellen kontrollierte die Polizei in Templin. Dort holten sei beinahe im Minutentakt Autofahrer aus dem Verkehr, die am Markt unerlaubter Weise nach links in die Ladenpassage abgebogen waren. Dabei stellte sich heraus, dass nicht nur Ortsunkundige den Geradeaus-Pfeil übersehen hatten, sondern auch Kraftfahrer mit UM- und TP-Kennzeichen. In der Prenzlauer Allee laserten Beamte Autofahrer in einer Tempo-30-Zone.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage