POLIZEIKONTROLLEN

Alkohol- und Drogenfahrer in der Uckermark gestoppt

Durch seine rasante Fahrweise war ein 27-Jähriger Polizisten bei Schwedt aufgefallen. Er hatte Alkohol im Blut. Sein Führerschein ist erst einmal weg.
Gleich drei Alkohol- und Drogenfahrer ertappten Polizisten seit Freitag in der Uckermark.
Gleich drei Alkohol- und Drogenfahrer ertappten Polizisten seit Freitag in der Uckermark. nk/Grafik
Schwedt.

Ein Mercedesfahrer, der andere Autos riskant überholte, war am Sonnabend Polizisten auf der Bundesstraße 166 bei Kavelheide aufgefallen. Sie stoppten das Fahrzeug. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 27-jährige Fahrer unter der Einwirkung von Alkohol stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Führerschein wurde sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet.

Verdächtiger Geruch

Schon am späten Freitagabend hatten Angermünder Polizisten im Grundmühlenweg einen VW Polo angehalten. Die Beamten nahmen beim 21-jährigen Fahrer Alkoholgeruch wahr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Auch dieser junge Mann musste sich einer Blutprobe unterziehen. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher und erstatten Strafanzeige.

Positiver Drogentest

In Schwedt kontrollierten Polizisten den 19-jährigen Fahrer eines Opel Corsa. Dabei stellte sich nach Polizeiangaben heraus, dass der junge Mann unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Test reagierte positiv auf Cannabis. Die Weiterfahrt wurde dem jungen Mann untersagt. Er musste zur Blutentnahme. Gegen den Fahrer wurde Strafanzeige erstattet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwedt

Kommende Events in Schwedt

zur Homepage