Fred Peters (von links), Michael Hoehne und Woba-Chefin Dr. Anneli Jeschke-Kollár enthüllten nun auch offiziell di
Fred Peters (von links), Michael Hoehne und Woba-Chefin Dr. Anneli Jeschke-Kollár enthüllten nun auch offiziell die Denkmalplakette an der Alten Tankstelle in Templin. Sigrid Werner
Die Liste der Denkmäler im Landkreis Uckermark ist lang. Gebäude, die diese Plakette tragen, sind besonders gesch&uu
Die Liste der Denkmäler im Landkreis Uckermark ist lang. Gebäude, die diese Plakette tragen, sind besonders geschützt. Sigrid Werner
Denkmalliste Uckermark

Alte Tankstelle in Templin erhält Denkmalplakette

Die Alte Tankstelle am Prenzlauer Tor in Templin genießt jetzt besonderen Schutz. Die Woba Templin-UM hat die Denkmalplakette angebracht.
Nordkurier Nordkurier
Templin

Nun ist es auch offiziell sichtbar. Die alte Minoltankstelle am Prenzlauer Tor in Templin ist samt Mauereinfassung und Pflasterung vom Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Museum in die Denkmalliste des Landes Brandenburg aufgenommen worden. Am Dienstag enthüllten die Chefin der WOBA Templin-UM Wohnungsbaugesellschaft mbH, Dr. Anneli Jeschke-Kollár, Bauprojektverantwortlicher Fred Peters und Hausmeister Michael Hoehne die zuvor angebrachte Denkmalplakette.

Mehr lesen: Alte Tankstelle in Templin als Denkmal anerkannt

Die historische Gebäudeanlage ist 2017 von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft ohne Fördermittel saniert worden. Knapp 10.000 Euro wurden von der WOBA in den Erhalt der Alten Tankstelle investiert. Für die Gestaltung der Rückwand konnte sie die Fassadenmaler von der Firma graco-urban gewinnen, die mit einer großformatigen Darstellung einer Minol-Zapfsäule und eines Oldtimers die Illusion einer in Betrieb befindlichen Tankstelle erzeugen. Die Denkmalbehörde würdigte mit der Unterschutzstellung das Bauwerk als eines der wenigen erhalten gebliebenen Beispiele des gestalterisch reglementierten Tankstellenbaus aus der Mitte der 1930er Jahre.

zur Homepage