SCHROTTHÄNDLER EXPANDIERT

Altlasten brauchen mehr Platz

Die Prenzlauer Schrott-Recycling GmbH zieht in die Brüssower Allee. Die Fläche dort ist zehn Mal größer. Am alten Firmenstandort in der Grabowstraße sollen Parkplätze entstehen.
Benedikt Dittrich Benedikt Dittrich
Für Miteigentümer Tom Kurzeia ist der Umzug der Recyclingfirma im wahrsten Sinne des Wortes ein Kraftakt.
Für Miteigentümer Tom Kurzeia ist der Umzug der Recyclingfirma im wahrsten Sinne des Wortes ein Kraftakt. Benedikt Dittrich
Die Silos an der Brüssower Allee sind nicht zu übersehen. Die Prenzlauer Schrott-Recycling GmbH siedelt sich auf dem alten Hage-Nord-Gelände an.
Die Silos an der Brüssower Allee sind nicht zu übersehen. Die Prenzlauer Schrott-Recycling GmbH siedelt sich auf dem alten Hage-Nord-Gelände an. Benedikt Dittrich
Prenzlau.

Tom Kurzeia, Miteigentümer der Prenzlauer Schrott-Recycling GmbH (PSR), hadert noch ein wenig, aber der Schritt war unumgänglich. Das Familienunternehmen gibt seinen Sitz in der Grabowstraße auf und zieht auf das ehemalige Hage-Nord-Gelände in der Brüssower Allee. Als Sammelplatz nutzt das Unternehmen das Areal schon länger.

Die Firma brauchte mehr Nutzfläche für den Schrott, Bauschutt und die Container. Am alten Standort hatten Kurzeias eine Fläche von rund 7000 Quadratmetern gepachtet, künftig werden es rund 75  000  sein. Das PSR -Team besteht aus zehn Kollegen.

Pläne für das Gelände in der Grabowstraße gibt es bereits. Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) hatte angekündigt, dort Parkplätze einzurichten, um den Innenstadtverkehr zu entlasten.

zur Homepage