STRAßENAUSBAU

▶ An B 109 in Prenzlau entsteht temporärer Parkplatz (mit Video)

Der Ausbau der Geschwister-Scholl-Straße in der uckermärkischen Kreisstadt steht bevor. An der Bundesstraße 109 wurde ein Übergangsparkplatz gebaut.
Mieter der Prenzlauer Wohnbau haben die Möglichkeit, einen der temporären Parkplätze zum Übergang zu miete
Mieter der Prenzlauer Wohnbau haben die Möglichkeit, einen der temporären Parkplätze zum Übergang zu mieten. Konstantin Kraft
Für das Anlegen des Schotterparkplatzes waren keine Eingriffe ins Erdreich nötig.
Für das Anlegen des Schotterparkplatzes waren keine Eingriffe ins Erdreich nötig. Konstantin Kraft
Prenzlau.

Vielen Autofahrern und Passanten dürfte es bereits aufgefallen sein. Auf den ehemaligen Schroederschen Grundstücken unweit des Mitteltorturms an der Bundesstraße 109 in Prenzlau sind seit einigen Tagen schwere Baumaschinen im Einsatz. Es entsteht ein temporärer Parkplatz. Grund dafür ist der bevorstehende Ausbau der Geschwister-Scholl-Straße, der am kommenden Montag, dem 16. März beginnen soll.

[Video]

 

Stellplätze zu vermieten

Insgesamt 39 Stellplätze soll der Übergangsparkplatz auf den Schroederschen Grundstücken haben, informierte Jenny Busse, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Wohnbau GmbH Prenzlau. Das kommunale Wohnungsunternehmen baut gemeinsam mit der Stadt Prenzlau sowie den Stadtwerken die Geschwister-Scholl-Straße aus. Bis voraussichtlich Mitte nächsten Jahres soll dieser Ausbau abgeschlossen sein. „Die temporären Stellflächen werden als Schotterparkplatz angelegt, der auf das vorhandene Gelände, also ohne Eingriffe ins Erdreich aufgebaut wird“, so Busse. Die Wohnbau-Mieter aus der Geschwister-Scholl-Straße hätten die Möglichkeit, „einen der temporären Parkplätze als Übergangslösung zu mieten, bis die 107 neuen Stellplätze in der Geschwister-Scholl-Straße fertig sind.“

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Schreibt ein Korrespondent für seine Leserinnen und Leser, oder schreibt er für seinen Chef ?
Wem wird hier ein vermeintlicher Intelligenzbeweis erbracht ?
Hätte es das deutsche Wort "zeitweilig" auch getan anstelle "temporär" ?
Am Artikel erfreulich ist der Fakt, dass er ansonsten ohne Interpunktions- und Rechtschreibfehler auskommt - eine für den NK erstaunliche Tatsache.