GERICHTSVERHANDLUNG

Angeklagter bestreitet Raubüberfall

Ein junger Mann soll eine Bäckerei in Angermünde überfallen haben. Vor Gericht machte er eine ungewöhnliche Aussage.
Dagmar Simons Dagmar Simons
Mit einer ähnlichen Maske soll der Täter im Juni 2017 im Bäckerladen erschienen sein.
Mit einer ähnlichen Maske soll der Täter im Juni 2017 im Bäckerladen erschienen sein. Paul Zinken
2
SMS
Neuruppin.

Vor dem Landgericht Neuruppin muss sich seit Mittwoch ein junger Mann verantworten, dem ein Raubüberfall auf eine Bäckerei in Angermünde vorgeworfen wird. Dabei soll der Beschuldigte im Juni 2017 eine Summe von rund 200 Euro erbeutet haben. Der Angeklagte bestritt die Vorwürfe vor Gericht vehement. Er habe sich die 200 Euro von der Bäckereiverkäuferin, die eine Bekannte gewesen sei, geliehen – ganz einvernehmlich, behauptete er.

Zeugin belastet Angeklagte

Die Zeugin erschien am Mittwoch nicht vor Gericht – trotz ordnungsgemäßer Ladung. Eine andere Zeugin sagte dagegen aus, der Angeklagte habe ihr gegenüber zugegeben, der Täter gewesen zu sein und den Überfall begangen zu haben. Am 7. März wird weiter verhandelt.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet