Vor Gericht musste sich ein Uckermärker verantworten, weil er den Notruf gewählt hatte, obwohl es dazu gar keine Ver
Vor Gericht musste sich ein Uckermärker verantworten, weil er den Notruf gewählt hatte, obwohl es dazu gar keine Veranlassung gegeben hatte. Daniel Karmann
Gerichtsbericht

Angekündigtes Selbstmordattentat hält Polizei auf Trab

Ein junger Mann setzte missbräuchlich Notrufe ab. Vor Gericht stellte sich heraus, dass der Angeklagte psychisch krank ist.
Prenzlau

Der junge Mann, der vor dem Strafrichter des Prenzlauer Amtsgerichtes Platz nehmen musste, wirkte zurückhaltend und schüchtern. Er steht seit Jahren unter Betreuung und ist bei Gericht kein unbeschriebenes Blatt. Erneut musste er sich wegen Missbrauch von Notrufen verantworten.

In einem Fall hatte er mit seinem Handy die Polizei angerufen, weil sich ein Mann angeblich mit einem Sprengstoffgürtel in die Luft sprengen wollte. In...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage