Herlind Kasner bei der Auszeichnung ihrer Tochter Angela Merkel als Templiner Ehrenbürgerin im Februar 2019.
Herlind Kasner bei der Auszeichnung ihrer Tochter Angela Merkel als Templiner Ehrenbürgerin im Februar 2019. Jenny Stock (Archiv)
Bundesregierung bestätigt

Angela Merkels Mutter ist tot

Die Mutter von Angela Merkel ist verstorben. Herlind Kasner aus Templin galt als fröhlich und lebenslustig, als Lehrerin aus Leidenschaft, und war bis zu ihrem Tod im Templiner Stadtbild präsent.
Templin

Die Bundesregierung bestätigte den Tod von Herlind Kasner am Mittwochabend auf Anfrage des Uckermark Kurier: "Herlind Kasner, die Mutter der Bundeskanzlerin, ist verstorben. Wir bitten, die Privatsphäre der Bundeskanzlerin und ihrer Familie zu achten", hieß es von einem Regierungssprecher.

Zuvor hatten mehrere Medien über den Tod von Angela Merkels Mutter berichtet. Kasner soll bereits Anfang April gestorben sein. 

Kasner in Templin

Kasner war 90 Jahre alt und bis zu ihrem Tod im Templiner Stadtbild präsent. Die pensionierte Englischlehrerin gab kürzlich sogar noch einen Englisch-Volkshochschulkurs. Sie galt als fröhlich und lebenslustig, als Lehrerin aus Leidenschaft. Erst im Februar hatte sie stolz neben ihrer Tochter Angela Merkel gesessen, als diese zur Ehrenbürgerin Templins erhoben wurde.  Kasner war auch immer dabei, wenn Angela Merkel zur Kanzlerin gewählt wurde. 

Aus Liebe war die gebürtige Danzigerin 1954 mit ihrem Mann, Horst Kasner, von Hamburg in den Osten gegangen. In Templin leitete dieser ein Kolleg, an dem brandenburgische Pfarrer das Predigen lernten.

"Eine sehr spontane, gastfreundliche, unverzagte und offene Frau"

Herlind Kasner durfte als Frau eines Pastors nicht an staatlichen Schulen unterrichten, wie Merkels Biograf Gerd Langguth schreibt. Als 1961 die Mauer gebaut wurde, soll sie oft geweint haben. Ihr Mann starb 2011.

Angela Merkel hatte stets sehr liebevoll über ihre Mutter gesprochen, die bis zum Schluss rege Anteil an ihrem politischen Wirken nahm. So sagte Angela Merkel etwa einmal: „Ich sehe mich selbst als fröhlichen Menschen, erzähle gerne Witze, bin von Haus aus ein Optimist. Das habe ich auch von meiner Mutter, die eine sehr spontane, gastfreundliche, unverzagte und offene Frau ist.“

zur Homepage