BRAND

▶ Angermünder Feuerwehr nachts im Großeinsatz (mit Video)

In der Nacht zu Mittwoch brannte es in einer Gartenkolonie in der Mündestadt lichterloh. Die Feuerwehrleute waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.
Feuerwehrleute aus Angermünde waren in der Nacht zu Mittwoch gefordert, einen Brand in einer Gartenkolonie zu lösche
Feuerwehrleute aus Angermünde waren in der Nacht zu Mittwoch gefordert, einen Brand in einer Gartenkolonie zu löschen. Angermünder Feuerwehr
Angermünde.

Ein brennender Schuppen in einer Gartenkolonie hat die Angermünder Feuerwehrleute in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch aus dem Schlaf geschreckt. Wie die Polizeiinspektion Uckermark am Mittwoch mitteilte, hatten eine 28-jährige Frau, ein 30-jähriger Mann und eine 57 Jahre alte Bekannte der beiden Erstgenannten den Brand am späten Dienstagabend gegen 22.30 Uhr bemerkt. Plötzlich wurde die junge Frau durch ein lautes Geräusch aufgeschreckt. Bei Nachschau bemerkte der Mann, dass im hinteren Bereich des Schuppens auf ihrem Gartengrundstück ein Brand ausgebrochen war.

[Video]

 

Ein Feuerwehrmann mit Beschwerden

Die Angermünder Feuerwehr war mit insgesamt vier Löschfahrzeugen und 26 Einsatzkräften im Einsatz. Dennoch konnten die Feuerwehrleute nicht verhindern, dass nicht nur der Schuppen, sondern auch die Hälfte der angrenzenden Gartenlaube in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das Übergreifen auf weitere Gebäude und Gegenstände konnten die Einsatzkräfte aber unterbinden. Glücklicherweise trug durch das Feuer niemand Verletzungen davon. Allerdings musste ein Feuerwehrmann wegen Kreislaufbeschwerden zeitweilig behandelt werden.

Noch vieles aufzuklären

Bislang ist noch unklar, wie es zu dem Geschehen hatte kommen können, hieß es. Auch zur voraussichtlichen Höhe des Sachschadens machten Polizei und Feuerwehr am Mittwoch noch keine Angaben. Kriminalisten der Polizeiinspektion Uckermark ermitteln nun zu dem Brand.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Angermünde

Kommende Events in Angermünde (Anzeige)

zur Homepage