Ein 39-Jähriger, der nicht zum ersten Mal ohne Führerschein und Autozulassung erwischt wurde, fürchtete vor Ger
Ein 39-Jähriger, der nicht zum ersten Mal ohne Führerschein und Autozulassung erwischt wurde, fürchtete vor Gericht, ins Gefängnis zu müssen. © BillionPhotos.com - stock.adobe.com
Gerichtsbericht

Angst vor dem Knast: Schwarzfahrer hofft auf Gnade vor dem Richter

Eine Spritztour mit dem Auto ist einem 39-Jährigen zum Verhängnis geworden. Vor Gericht fürchtete er um die Konsequenzen.
Prenzlau

Auf der Bundesautobahn 11 war ein Mercedes in eine Polizeikontrolle geraten. So nobel das Fahrzeug, so einfach zeigte sich der Sachverhalt: Der 39-jährige Fahrer hatte weder eine Fahrerlaubnis noch eine Zulassung für den Mercedes bei sich. Auch die Hintergründe blieben mysteriös. Die Fahrt brachte den Mann schließlich vor das Prenzlauer Amtsgericht.

„Ich erkenne meine Schuld an“, gestand der Angeklagte vor dem Strafrichter. „Ich habe noch keinen Führerschein, weil mir das Geld dazu fehlt.“ Eine...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage