BAUARBEITEN

▶Asphaltfräse auf der B 198 bei Gramzow im Einsatz (Video)

Autofahrer müssen derzeit zwischen Gramzow und dem Autobahnanschluss zur A 11 eine Umleitung in Kauf nehmen. Das hat einen guten Grund.
Mathias Scherfling Mathias Scherfling
Die Firma Feind ist derzeit mit einer 2,20 Meter breiten Fräse auf der B 198 im Einsatz.
Die Firma Feind ist derzeit mit einer 2,20 Meter breiten Fräse auf der B 198 im Einsatz. Mathias Scherfling
In der Ortslage Gramzow ist die Deckschicht schon abgefräst worden.
In der Ortslage Gramzow ist die Deckschicht schon abgefräst worden. Mathias Scherfling
Gramzow.

Seit dem 7. Oktober ist die B 198 zwischen Gramzow und der Autobahnanschlussstelle zur A 11 komplett gesperrt. Grund ist die Sanierung der Bundesstraße. Dabei wird die alte Asphaltdecke auf einer Strecke von insgesamt etwa 2640 Metern entfernt, danach die neue Asphaltdecke aufgetragen. Derzeit sei eine 2,20 Meter breite Asphaltfräse vom Fräsdienst Enrico Feind im Einsatz, um die vorhandene Deckschicht zu entfernen, informierte Polier Andreas Fiedler vom ausführenden Baubetrieb, der RASK Brandenburg GmbH.

 

Arbeit verläuft planmäßig

„Ab dem 14. Oktober beginnen wir voraussichtlich damit, die neue Deckschicht einzubauen”, so Andreas Fiedler. Geplant sei, dass die Arbeiten bis zum 25. Oktober abgeschlossen sein werden, hieß es aus der Straßenmeisterei Prenzlau. Bis dahin müssten Autofahrer eine der beiden ausgeschilderten Umleitungen nutzen. Für den regionalen Verkehr führt diese von Gramzow über Blankenburg und Bertikow zurück auf die Bundesstraße 198 sowie in Gegenrichtung. Für den Fernverkehr führt die Umleitung über die A 20 und das Kreuz Uckermark.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gramzow

zur Homepage