UNFALL

Auf der Autobahn 20 von Reh überrascht

Im frühen Morgengrauen querte Rotwild auf der A 20 die Fahrbahn. Ein Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen.
Heiko Schulze Heiko Schulze
Der Fahrer eines VW Golf konnte auf der Autobahn einem Reh nicht mehr ausweichen.
Der Fahrer eines VW Golf konnte auf der Autobahn einem Reh nicht mehr ausweichen. Julian Stratenschulte
2
SMS
Prenzlau.

Der Fahrer eines VW Golf ist am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn 20 im Bereich der Anschlussstelle Prenzlau-Ost von einem Reh überrascht worden und daraufhin verunglückt. Nach Angaben der Polizei rannte gegen 2.50 Uhr im Morgengrauen ein Reh über die Fahrbahn und stieß mit dem Pkw zusammen.

Autofahrer ohne Verletzungen

Der Fahrer blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt, das Reh überlebte den Crash jedoch nicht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 3000 Euro, hieß es. Das Auto blieb allerdings fahrbereit und konnte nach der Unfallaufnahme weiterfahren.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet

Kommentare (1)

Was war es denn nun? Rehwild oder Rotwild? :-/