Ernst Volkhardt (Mitte) übergab den symbolischen Schlüssel an Cikan Özcan (links) und Mehmet Özcan.
Ernst Volkhardt (Mitte) übergab den symbolischen Schlüssel an Cikan Özcan (links) und Mehmet Özcan. Michaela Kumkar
Nachfolger gefunden

Aus Templiner Heimatkiosk wird ein Café

Der kleine Kiosk stand lange leer. Zuletzt wurden dort regionale Produkte verkauft. Das hat sich nicht rentiert. Jetzt gibt ein es neues Konzept.
Templin

Schlüsselübergabe auf dem Templiner Marktplatz: Cikan Özcan ist der neue Betreiber des Kioskes, der dort steht. Der 30-jährige Berliner will daraus ein kleines Café und Restaurant machen. „Wir werden frische, mediterrane Gerichte und Süßspeisen anbieten”, sagte er.

Dazu müsse der Kiosk im Innern umgebaut, eine kleine Küche eingebaut werden. „Die meisten Sitzplätze wird es draußen auf dem Marktplatz geben”, so der neue Pächter, der von Beruf Koch ist. Sein Vater, Mehmet Öczan, ist seit 25 Jahren mit einem Obst- und Gemüsestand auf dem Templiner Wochenmarkt vertreten. Wegen der Corona-Krise wird es allerdings noch dauern, bis das kleine Café eröffnet werden kann, so der neue Betreiber.

Nach Ausschreibung drei Interessenten

Der Kiosk gehört der Tourismus Marketing Templin GmbH (TMT). Sie hat ihn verpachtet. Nach der öffentlichen Ausschreibung habe es drei Interessenten gegeben. „Wir haben die Angebote geprüft und uns für das von Cikan Özcan entschieden”, so Ernst Volkhardt, TMT-Geschäftsführer.

 

zur Homepage