FEUERWEHREINSATZ

Auto brennt auf A20 bei Prenzlau komplett aus

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wurden in der Nacht zu Mittwoch auf die Autobahn 20 bei Prenzlau gerufen. Dort stand ein Fahrzeug in Flammen.
Konstantin Kraft Konstantin Kraft
Gegen 23.30 Uhr brannte auf der Autobahn 20 bei Prenzlau ein PKW. Eine Vollsperrung war deshalb nötig.
Gegen 23.30 Uhr brannte auf der Autobahn 20 bei Prenzlau ein PKW. Eine Vollsperrung war deshalb nötig. Karsten Stöckel
Prenzlau.

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch musste die Autobahn 20 in Richtung Berlin für 48 Minuten voll gesperrt werden. Der Grund: Um circa 23.20 Uhr brannte ein Fahrzeug vom Typ BMW X3 auf der Autobahn zwischen den Ausfahrten Prenzlau Ost und Prenzlau Süd, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei informierte. Es habe sich dabei um keinen Verkehrsunfall gehandelt, sondern um einen normalen PKW-Brand, hieß es weiter. Menschen wurden nicht verletzt.

Fahrerin konnte Wagen verlassen

Details zur Brandursache sind noch nicht abschließend geklärt, es sei aber von einem technischen Defekt auszugehen. Nach Polizeiangaben hatte die Fahrerin einen lauten Knall aus dem Motorraum gehört, danach begann der Wagen zu brennen. Der Frau gelang es, das Fahrzeug auf dem Standstreifen abzustellen und auszusteigen. Das Auto ist komplett ausgebrannt.

Feuerwehr und Autobahnmeister im Einsatz

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Damme und Gramzow wurden zur Löschung des Autowracks mitten in der Nacht auf die Autobahn gerufen. Die Autobahnmeister Gramzow sicherte die Unfallstelle ab. Nachdem das Auto gelöscht und abgeschleppt worden war, konnte der Verkehr wieder freigegeben werden. Den Sachschaden gibt die Polizei mit rund 15 000 Euro an.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage