TROTZ CAMPINGPLATZ

Badestellen am Unteruckersee bleiben öffentlich

Der neue Campingplatz in Prenzlau soll zahlreiche Gäste in die Uckermark locken. Er steht aber auch den Einheimischen offen.
Die Badestellen am Kap in Prenzlau bleiben für jedermann frei zugänglich. Auf einer Liegewiese auf dem neuen Camping
Die Badestellen am Kap in Prenzlau bleiben für jedermann frei zugänglich. Auf einer Liegewiese auf dem neuen Campingplatz dürfen sich auch Prenzlauer sonnen. Konstantin Kraft
Vom Campingplatz aus können Gäste direkt zum Ufer des Unteruckersees laufen.
Vom Campingplatz aus können Gäste direkt zum Ufer des Unteruckersees laufen. Konstantin Kraft
Der Parkplatz in der Nähe des Seerestaurants soll renaturiert werden. Stattdessen kann am Campingplatz geparkt werden.
Der Parkplatz in der Nähe des Seerestaurants soll renaturiert werden. Stattdessen kann am Campingplatz geparkt werden. Konstantin Kraft
Prenzlau.

Einer Studie zufolge soll der neue Campingplatz „Sonnenkap“ in Prenzlau bis zu 30.000 Übernachtungen pro Jahr verbuchen. Die aktuellen Entwicklungen auf dem Reisemarkt dürften gar noch größere Gästezahl versprechen. Als Hauptreisegruppe für den Vier-Sterne-Campingplatz am Unteruckersee wurden „genussorientierte Naturliebhaber“, Familien und Radwanderer ausgemacht. In herrlicher Kulisse soll den Gästen einiges geboten werden. Allen voran die Wellnessoase mit Sauna und Salzgrotte. Einheimische sollen von diesen Attraktionen ebenfalls profitieren.

Einheimische auf Platz willkommen

„Der Campingplatz wird niemanden ausschließen“, betonen die beiden Geschäftsführerinnen der CPG Campingplatzgesellschaft Katja Zimmermann und Stephanie Wendt. Ganz im Gegenteil: „Wir wollen auch die Prenzlauerinnen und Prenzlauer auf dem Platz willkommen heißen. Der große, angelegte Parkplatz, das Saunagebäude, das Bistro und der Spielplatz – all diese Angebote stehen auch Einheimischen zur Verfügung.“ Auch die Liegewiese, die in Seenähe auf dem Platz angelegt wird, soll von den Einheimischen mitgenutzt werden können. Gäste können direkt etwa zur Kneipp-Badestelle am Unteruckersee gelangen.

Seebad als Option für Familien

Die offizielle Badestelle für den Campingplatz liegt unterhalb der Kap-Gasstätte. Dahin wird das Wegleitsystem die Gäste des Platzes führen. Bei Familien mit Kindern, die auf dem „Sonnenkap“ campieren, soll für einen Besuch im Seebad geworben werden, zeigen die Geschäftsführerinnen auf. Perspektivisch soll eine Buslinie aus der Stadt bis zum Campingplatz fahren. Dessen ungeachtet kann der Parkplatz mit 200 Stellflächen auch von den Prenzlauern genutzt werden. Die Badestellen am Kap bleiben für jedermann frei zugänglich, versicherten die CPG-Geschäftsführerinnen. „Es bleibt öffentliches Gebiet.”

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage