Die historische Ansicht vom Prenzlauer Bahnhof werde – so wie die weiteren Bilder im Fußgängertunnel –
Die historische Ansicht vom Prenzlauer Bahnhof werde – so wie die weiteren Bilder im Fußgängertunnel – einen besonderen Anstrich erhalten, um sie vor erneuten Schmierereien zu schützen, kündigt die Stadtverwaltung an. Stadt Prenzlau
Schmierereien beseitigt

Bahnhof-Graffiti in Prenzlau wieder schön

Unbekannte hatten die historischen Stadtansichten im Bahnhofstunnel in Prenzlau verunstaltet.
Prenzlau

Unlängst sind die Bilder, mit denen die Graffiti-Künstler Carlo Gröning und Tobias Silber die Unterführung am Prenzlauer Bahnhof seinerzeit im Zuge des Neubaus gestaltet hatten, von Unbekannten beschmiert worden. „Dafür gibt es kein Verständnis“, sagte Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos). Nicht nur, weil der Bahnhof – zur Landesgartenschau 2013 umfassend aufgehübscht – für Reisende der Ort des ersten Eindrucks von der Uckermark-Kreisstadt sei.

+++ Garagen zeigen immer noch Graffiti +++

„Es ist außerdem nicht nachvollziehbar, wie respektlos manche Menschen mit den Arbeiten anderer umgehen und wie sie Werte missachten“, erklärte das Stadtoberhaupt der Kreisstadt. Nachdem Carlo Gröning sehr schnell die von der Stadt beauftragten Ausbesserungen vorgenommen hat, plant der Bürgermeister jetzt einen zusätzlichen Graffiti-Schutz.

Lesen Sie auch: Scheibe an Bushaltestelle in Prenzlau zerschlagen

Hendrik Sommer betonte: „Es gibt diesbezüglich gute Erfahrungen. Wir haben in diesem Zusammenhang bereits mehrfach und erfolgreich mit einer aus dem Prenzlauer Ortsteil Mühlhof stammenden Firma zusammengearbeitet.“

zur Homepage