TIERE IN NOT

Bauer spendiert 400 Kilo Getreide für Prenzlauer Haustierpark

Vielen Tierparks fehlen Einnahmen. Auch beim „Naturerlebnis Uckermark“ ist man auf Hilfe angewiesen. Die kam jetzt von einem Landwirt aus Dollshof.
Bauer Jürgen Mittelstädt (rechts) wurde mit seiner Lieferung sehnsüchtig erwartet.
Bauer Jürgen Mittelstädt (rechts) wurde mit seiner Lieferung sehnsüchtig erwartet. Privat
Prenzlau.

Im Prenzlauer „Naturerlebnis Uckermark” normalisieren sich die Verhältnisse langsam wieder. Leiter Andreas Knoll freut sich sehr, dass nach der Zwangspause seit einer Woche wieder Besucher erlaubt sind. „Aber bis wir an die 'alten' Zahlen herankommen, werden sicher noch Wochen vergehen”, ist sich der Prenzlauer bewusst. Umso wichtiger sei, dass die Futterspenden für den Haustierpark nicht abreißen. Die jüngste Lieferung stammt von Jürgen Mittelstädt. Der Bauer vom Landwirtschaftsbetrieb aus Dollshof brachte spontan 400 Kilo Getreide vorbei.

Mit Tochter Hanka

„Er hatte von unserem Spendenaufruf gehört und zusammen mit Tochter Hanka von Ucker-Ei diese Spende organisiert”, so Knoll. Auch über Heu- und Stroh-Präsente sowie Geldzuwendungen konnte man sich schon freuen. Andreas Knoll dankt auch der Stadt ausdrücklich für ihr Engagement. Abgepackte Futterspenden können jederzeit am Kassenhaus abgegeben werden. Dazu stehen grüne Sammelkisten bereit. Strikt verboten sind Küchenabfälle und Ähnliches.

Kontakttelefon: 0174 1802180

Konto: IBAN: DE75170560603424020841, Betreff: Futter Haustierpark

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage