BAUSTELLE

Straße in Templin ab Montag komplett gesperrt

Ab Wochenbeginn ist die Rosa-Luxemburg-Straße in der Kurstadt dicht. Auch Anwohner werden in Mitleidenschaft gezogen.
Horst Skoupy Horst Skoupy
Ab Montag, dem 22. Juli, ist die Rosa-Luxemburg-Straße in Templin wegen anstehender Fräs- und Asphaltierungsarbeiten für Fa
Ab Montag, dem 22. Juli, ist die Rosa-Luxemburg-Straße in Templin wegen anstehender Fräs- und Asphaltierungsarbeiten für Fahrzeuge voll gesperrt. In der Woche müssen auch Anwohner ihre Autos außerhalb der Baustelle abstellen. Horst Skoupy
Templin.

Die Fahrbahnerneuerung in der Templiner Rosa-Luxemburg-Straße tritt in ihre heiße Phase. Ab kommenden Montag rücken schwere Baumaschinen an, kündigte Klaus Collin vom Bauamt der Stadtverwaltung an. „Ab Montag, dem 22. Juli, beginnt die Baufirma damit, den alten Fahrbahnbelag abzufräsen“, sagte er. Danach würden sogenannte Geogitter auf die Risse in der Straße aufgeklebt. Ab Donnerstag, dem 25. Juli, werde dann die neue Asphaltschicht auf die Fahrbahn aufgebracht, beschrieb Klaus Collin den geplanten Ablauf in der kommenden Woche.

Auch Anwohner kommen nicht mehr durch

Hatten bislang sowohl Anwohner als auch andere Autofahrer immer noch die Gelegenheit genutzt, mit ihren Autos durch die Straßenbaustelle zu huschen, wird das ab Montag nicht mehr möglich sein, sagte der Bauamtsmitarbeiter.

Arbeiten an Gehwegen stehen noch bevor

Die Zufahrten zu der Straße würden dann komplett abgesperrt. „Die Anwohner sind bereits informiert. Wer in der kommenden Woche sein Auto benutzen will, muss es außerhalb des Grundstücks abstellen“, sagte er. Andere Autofahrer, die über die Karl-Liebknecht- oder die Thomas-Müntzer-Straße an die Baustelle heranfahren, landen in einer Sackgasse. Nach der Asphaltierung der Straße werden die Arbeiten an den Gehwegen fortgesetzt, teilte Klaus Collin mit.

Bis zum Schulbeginn soll die Straße soweit fertig sein, dass der Schulbus sie befahren kann.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage