UNFALL

Bei Bremsmanöver nahe Angermünde gestürzt

Im Zuge des Unwetters verunglückten am Sonnabend ein Motorradfahrer und sein Sozius. Das blieb nicht ohne gravierende Folgen.
Die beiden Verletzten mussten als Notfälle ins Schwedter Klinikum eingeliefert werden. (Symbolbild)
Die beiden Verletzten mussten als Notfälle ins Schwedter Klinikum eingeliefert werden. (Symbolbild) Hauke-Christian Dittrich
Angermünde.

Ein Motorradfahrer und sein Sozius haben sich in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag bei einem Unfall so schwer verletzt, dass sie ins Klinikum nach Schwedt gebracht werden mussten. Informationen der Polizei zufolge waren die beiden gegen 23.45 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Herzsprung und Augustenfelde nahe Angermünde verunglückt und hatten sich dabei schwere Blessuren zugezogen.

Witterung als Unfallursache

Der Biker habe wegen eines Wildwechsels bremsen müssen, teilte die Polizei am Sonntag mit. In dem Bereich hatte der starke Regen am Sonnabendabend Schlamm und Geröll auf die Straße gespült. Deshalb habe der Fahrer die Gewalt über das Zweirad verloren und sei gestürzt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Angermünde

Kommende Events in Angermünde (Anzeige)

zur Homepage